Dienstag, 18. Oktober 2016

drei Herzen ♥♥♥ und die ersten Vorbereitungen ...

Alle Jahre wieder ... kommt Weihnachten so überraschend! *lach*

So war die Zeit im letzten Jahr für so manches geplante Projekt plötzlich zu knapp und längst nicht alle wurden noch rechtzeitig fertig. Darum finden sich in meinen Stoffvorräten auch noch manche gut abgelagerte Stoffschätzchen und in diesem Jahr soll alles anders werden! ... Nun gut, nicht wirklich ALLES ... aber zumindest fange ich in diesem Jahr früher mit der Weihnachtswerkelei an (das Leben kommt dann schon von ganz allein dazwischen) und es wird auch einen neuen Adventskalender geben!


Das Wetter draußen ist in den letzten Tagen ganz genau SO wie es im letzten Jahr zu Weihnachten war, zumindest hier bei uns im Norden. Es ist Grau, verregnet und windig bei um die zehn Grad. Schön ist das nicht aber es hilft schon mal zur Einstimmung auf die kuschlige Zeit des Jahres. Dazu gehören für mich nicht nur kuschlige Quilts, sondern auch heißer Kakao oder Tee und somit auch die passenden Mug Rugs.


Also habe ich zum Auftakt in die "drinnen ist´s so schön gemütlich Jahreszeit" direkt einen Schwung weihnachtlicher Untersetzer nach meinem Herz- Mug- Rug Tutorial genäht.


Aus Papier gebastelt findet man diese skandinavischen Herzen gerade hier bei uns im hohen Norden oft als Dekoration an Tannenzweigen oder Fensterscheiben. Dies ist auch ein schöner Bastelspaß mit den Kindern und genau so kam ich vor zwei Jahren auf die Idee, dieses Motiv in Stoff umzusetzen. Meine kostenlose Anleitung dazu findet ihr HIER


Und in Sachen Adventskalender in unserem Hause ... erinnert ihr euch noch an den großen selbstgenähten Kalender für meine Kinder? ... Da drei Kinder gleichzeitig auch 72 zu packende Päckchen bedeuten, habe ich den Inhalt des Adventskalenders in den letzten Jahren zugegebenermaßen schnöde in Papierservietten eingepackt. Jedes Kind ein anderes Serviettenmotiv und eine eigene Bandfarbe, das hat so weit gut funktioniert.


Aber in diesem Jahr wird es einen Familien- Adventskalender geben!
Das heißt, an jedem Tag wird es nur ein Päckchen, gefüllt mit Lego- Teilchen und Naschi für alle, geben. Mir gefällt diese Idee, denn schließlich bauen wir nicht nur alle Fünf sehr gern mit Lego, sondern zusammen macht das Ganze doch gleich noch viel mehr Spaß! Selbst wenn dies bedeutet, dass ich den gesamten Legokasten vorsortieren muss, damit unser Weihnachtsdorf Stückchen für Stückchen wachsen kann und bis zum 24. Dezember komplett aufgebaut ist.


Wenn ich also in diesem Jahr nur 24 Säckchen packen muss und dazu noch rechtzeitig damit anfange, dann kann ich auch endlich mal kleine nummerierte Säckchen dafür nähen! ... Wenn ich nur wüsste, wo die gestickten Nummern hin sind? ... Wie gut, dass ich früh genug dran bin. Ich werde sie schon noch finden und euch dann wie immer zeigen, was daraus geworden ist.

Für heute jedoch war´s das erst einmal von mir und meinem Startschuss zum Weihnachzszauber.
Ich danke euch für euren Besuch und wünsche euch einen wunderschönen Tag,
eure Gesine


http://allie-and-me-design.blogspot.de/2016/10/weihnachtszauber-2016.html


verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge und  Handmade on Tuesday

Ach ja! Die Quadrate der Herzen sind mit 2 Inch zugeschnitten. Wie man daraus die weiteren Maßangaben errechnet, steht im Tutorial.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Weihnachtszauber 2016

Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich sehr, euch auch in diesem Jahr und bereits zum vierten Mal in Folge
zum Weihnachtszauber einzuladen!

Die Tore dieser weihnachtlichen Linkparty sind hiermit bis zum 30.12.2016 geöffnet.
Lasst uns auch in diesem Jahr die Magie der Vorweihnachtszeit gemeinsam genießen
und hier eine bunte Sammlung verschiedenster Weihnachtszaubereien zusammen tragen.


Zeigt und erzählt uns allen, 
 welche weihnachtlichen Schönigkeiten ihr genäht, gebastelt, gestrickt oder gewerkelt habt ...
wie euer selbst gestalteter Advendskalender aussieht und was ihr hinein füllt ...
welche Leckereien in eurer Weihnachstbäckerei gezaubert werden ...
und alles selbstgefertigt Schöne für diese Zeit voller Vorfreude, Geheimnisse und Liebe.

In den letzten Jahren kamen so bereits 1183 wundervolle Ideen zusammen
und ich freue mich RIESIG auf JEDEN eurer Beiträge in diesem Jahr!

Deshalb gibt es auch wieder den zur Tradition gehörenden AdventsSonntageKalender für euch,
den ich zusammen mit Philipp von MyQuiltshop.de reichlich bestücken durfte!


An jedem Morgen eines jeden AdventsSonntages wird sich ein geheimnissvolles Türchen öffnen
und der Zufallsgenerator wird zwischen allen Teilnehmern der Linkparty entscheiden,
wer dessen Inhalt sein Eigen nennen darf!

Also schaut unbedingt bis ganz zum Schluss durch, um zu sehen, was dabei heraus kam!







Das hier Gezeigte sollte weihnachtlich und selbst gefertigt sein
und euer Blogpost gern einen Backlink zu dieser Seite enthalten.
Wer sich nicht ganz sicher ist, wie das Verlinken funktioniert, der darf gern hier noch einmal nachlesen.
Ach! Den Button dürft ihr euch freilich auch ausborgen und mit auf euren Blog nehmen.
Denn je bunter desto schöner wird diese Linkparty und unser gemeinsamer Weihnachtszauber.

Dies waren der Weihnachtszauber 2013, 2014 und 2015
Dort findet ihr unzählige Ideen und Anleitungen zu allerhand Weihnachtlichem.


Und nun freue ich mich sehr, das Geheimnis der geheimen Türchen lüften zu dürfen! *hihi*
♥ 

Am 1. Advent durfte die 56. Verlinkung und somit Miri mit ihrem Weihnachtskugel DIY 
das erste Türchen öffen!


Dahinter versteckt waren eine Riley Blake - Cotton Dots Circle - Jelly Roll,
passendes "King Tut" Qualitätsgarn von Superior Threads
sowie süße Lebkuchengrüße.
 ♥

Das 2. AdventsKalenderTürchen ging an Andrea und ihr Glitzerglas.


Kurze Zeit später waren der Riley Blake Woodland Springs Charm Pack, ein 5 Inch Quasi Hexagon Lineal, eine Rolle Superior Threads King Tut bereits bei ihr.


Der 3. Advent brachte eine neues Türchen und die folgenden Schönigkeiten für Juli mit sich!

eine passende Rolle Gütermann- Nähgarn sowie ein zuckersüßer Lebkuchenanhänger.
 Ja, und der vierte Advent?


Da hat sich Mister Random für die Nummer 317
von den bis dahin 380 verlinkten Zaubereien entschieden!


und somit geht das vierte Türchen an Undine und ihr Apfel Spekulatius Tiramisu!





Ich freue mich sehr darüber, was für eine wunderschöne Sammlung an Weihnachtszaubereien auch in diesem Jahr wieder zusammen gekommen ist und danke euch für all eure Ideen, bunten Beiträge und großartigen Verlinkungen! Bis zum 30.12. könnt´ ihr weiterhin an diesem Weihnachtszauber teilnehmen, auch wenn die AdventsSonntageKalenderTürchen nun alle schon geöffnet sind. Vielleicht knacken wir ja sogar noch die vierhunderter Marke *yay*
 

Ich sende euch von Herzen liebe Grüße,
 eure Gesine

Dienstag, 11. Oktober 2016

Fabric Weaving Filigree ♥ manchmal passt es einfach

Hallo und DANKSCHÖN ihr Lieben! ♥ DANKE für all eure lieben Worte, die ihr mir hier im Blog und drüben bei Instagram zu meiner San Francisco Skyline geschrieben habt! ♥ Und DANKE, dass ihr auch heute wieder dabei seid. ♥ Darüber freue ich mich sehr.

Heute habe ich ein Projekt für euch im Gepäck, welches sozusagen aus einigen "Resten" der Skyline enstanden ist. Diese hatte letztendlich deutlich weniger Stoffe verbraucht, als in der Anleitung dafür vorgesehen waren. Und man könnte meinen, ein ganz bestimmter Punkt auf meiner To- Sew- Liste hätte genau auf diesen Moment gewartet! *hihi*

Welcher das ist, verrate ich euch freilich sofort und auf der Stelle!


Es ist das sogenannte "Fabric Weaving" (Stoffe weben), welches in Amerika spätestens seit der "WEFTY Needle" von Tara Curtis´ oder dem "Weave Along" von Mathew Boudreaux´  voll im Trend liegt! Die gestalterischen Möglichkeiten, welche sich aus dieser Technik ergeben, sind nahezu unendlich. Und der Webe- Plan in Mathew´s kostenlosem "Tumbling Blocks Weave" Tutorial, welches seit September brav auf der Festplatte meines Notebooks gewartet hat, ist dabei genauso einfach wie genial.


Also habe ich mir drei verschiedene Stoffe, meinen 18 mm Schrägbandformer, das Patchwork- Lineal und den Rollschneider, alle verfügbaren Stecknadeln sowie meine "Wefty Needle" geschnappt und losgelegt. Zum Glück (und Dank Papa) hatte ich sogar eine Korkunterlage im Haus, auf der sich die Stoffstreifen während des Webens wunderbar spannen und feststecken ließen.


Als Kinder haben wir auf ähnliche Art Papierstreifen geflochten. Heute, wo wir alle "stoffsüchtig" sind und "an der Nadel hängen" weben wir dann eben Stoffstreifen, klingt doch nach einer logischen Folge, oder?

Das war ein Spaß sage ich euch! Und schlussendlich reichte mein entstandenes Panel auf den Millimeter genau, um es für Vorder- und Rückseite einer kleinen Filigree zu nutzen. Und das nenne ich ja mal Glück!


Denn die Filigree* ist einer meiner absoluten Lieblingsschnitte!
Die Kleinste der drei im Schnitt enthaltenen Größen
ist mit ihren etwa 20 cm x 14 cm x 9 cm wunderbar handlich.


Na und Highlight ist und bleibt für mich ja das Patent des doppelten Reißverschlusses!
Unter jedem verbirgt sich ein eigenes Innenfach, was der lieben Ordnung mehr als dienlich ist.


Dabei war das "Filigree Doppelreißverschluss Täschchen*" nicht nur das erste Schnittmuster 
von Sara Lawson, welches ich je genäht habe.
Sondern es war auch der erste ihrer Schnitte, den ich für euch ins Deutsche übersetzt habe.


Und so freue ich mich sehr,
dass die Sew Sweetness Schnittmuster* auch hier zu Lande immer beliebter werden
und es demnächst sogar eine groß angelegte Blog- Tour zu ihren Ehren geben wird!


Seid ihr dabei? Dann vergesst nicht, eure Werke bei der Sew Sweetness Linkparty vorzustellen!
Wusstet ihr bisher davon noch nichts? Dann haltet die Augen offen, es wird sich in jedem Fall lohnen!

Ich stürze mich derweil direkt ins nächste Abenteuer
und wünsche euch alles Gute und Liebe,
eure Gesine




*Info: Dies ist ein Affiliate- Link. Er führt dich in einen Shop, den ich dir gern empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, erhalte ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr bezahlen musst. Dankeschön! ♥

verlinkt bei: Sew Sweetness Linkparty, Taschen und Täschchen, Creadienstag, Dienstagsdinge und  Handmade on Tuesday.

Donnerstag, 6. Oktober 2016

San Francisco im Sommer

In der letzten Woche war meine Skyline von San Francisco nicht viel mehr, als ein paar aneinander gereihte bunte Schnipsel. Heute freue ich mich, euch meinen fertigen Miniquilt zeigen zu können.


Wie lange geht ein Quilt eigentlich als "Mini" durch? ... Ich weiß es gar nicht aber wie dem auch sei, dieser hier wird mit seinen 77 cm x 30 cm zukünftig über meinem Nähtisch hängen.


Gefertigt ist er nach der "Scrappy Appliqué Technik" von Shannon Brinkley* im Rahmen ihres derzeitigen Skyline Quilt Along*. Die Farbwahl der Stoffe entstand dabei aus meinen (bunten) Erinnerungen an diese wunderschöne Stadt heraus, mit dem Quilting war es ebenso. Ich habe abseits von Shannon´s vielfältigen Fertigstellungs- Optionen meinen eigenen Weg gefunden, damit dieses Schmuckstück zu "meiner" Skyline von San Francisco wird.


Das Binding ist für mich ein weiteres kleines Highlight des Quilts. Durch die Schrift wirkt es wie ein wunderbar leichter Rahmen, der gleichzeitig "Geschichten erzählt" so wie die Stadt selbst es tut. Zudem war der Stoff auch noch ein persönliches Geschenk von Shannon selbst und hat den Weg von Austin (Texas) nach Norddeutschland hinter sich.

Aber hey, es gibt noch mehr zu erzählen!


Denn auch mein Shirt ist neu!


aus dem Bio- Jersey "Geometric" von Enemenemeins

Aber das war´s immer noch nicht!

Dies hier ist meine neue "Lady Mariella".
 Ein weiterer Sommer- Lieblingsschnitt von Mialuna.

Und wie gut, dass uns Küstenkindern der Oktober noch so wohl gesonnen ist.
So sind diese Fotos allesamt gestern Nachmittag (5.10.) entstanden.

Liebe Grüße und besten Dank ´für´s Fotografieren 
sei an dieser Stellen noch einmal an Dominique @Kreamino gerichtet.

Und euch allen wünsche ich einen wundervollen RUMStag
und alles erdenklich Gute
eure Gesine



Instagram 
 


*Information: Dies ist ein Affiliate- Link. Er führt dich in einen Shop, den ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Dankeschön!