Dienstag, 19. Januar 2016

wertvoll

W e r t v o l l.

Ein schönes Wort eigentlich, wenn man mal etwas genauer darüber nachdenkt.
... Was ist für mich Wert- voll? ...
Nein, Nein, dies hier wird keine philosophische Wortanalyse!
Aber es passt in doppelter Hinsicht zu dem Projekt, welches ich euch heute gern zeigen möchte.
Also denn mal los!

Mir ist die Zeit mit Menschen, die mir gut tun wertvoll. Ebenso wie ihre Freundschaft. Ja sogar die Vorfreude auf ein bevorstehendes Wiedersehen ist es. Und eben aus genau diesem Impuls heraus entstanden kürzlich drei kleine Treffens- Mitbringsel.


Das Adjektiv "klein" ist im Zusammenhang mit diesen Aufmerksamkeiten dabei durchaus seeehr wörtlich zu nehmen, wie diese Ein- Cent- Münze zeigt.


Es gibt ein schönes Zitat, das lautet: "When life gives you scraps make quilts!". Dieser herrliche Quilt auf dem unteren Foto stammt von Jemima Flendt @Tied with a Ribbon


Nun waren meine "scraps" aber "really tiny" und ein Quilt ist auch kein passendes Mitbringsel- Geschenk, also lautete meine Neuinterpretation "... and if they are really tiny make Tiny Geese Keychains!". Dieser Schnitt von Michael Ann schrie doch förmlich danach!


Ja auch meine Stoffschätzchen sind mir so wertvoll, dass ich keinen Schnipsel davon weg werfen kann, der noch für irgendetwas gut sein könnte. Und wo ich gerade so schön dabei bin, mich zu outen: beim Einpacken habe ich später statt Schleifenband aufgehobene Webkanten um das Geschenkpapier gebunden. Nähblogger unter sich - da konnte ich das wagen *giggle*.


Nun aber noch einmal zurück zur Entstehung der Schlüsselanhänger ... als bekennender Stoffrestesammler (der eben diese bereits während des Nähens der Größe nach in zwei unterschiedliche Utensilos sortiert) habe ich also einfach all meine wertvollen StoffSchätzchenReste auf dem Tisch ausgekippt, farblich sortiert und eben frisch aufgebügelt.


 ... mit genügend Dampf ging das Bügeln ratz fatz! Oder wie Tim Taylor der Heimwerkerkönig in "Tooltime" sagen würde "Wir brauchen mehr Power!" - Yay! Kennt ihr den? Und hat das jetzt jemand genauso mit seiner Stimme gelesen, wie ich es mit seiner Stimme geschrieben habe? *lach* Dann verstehen wir uns ja bestens *zwinker* ...

Also gut *räusper* meine Wahl fiel auf die "Tante Ema"- SoffStückchen, die mein Jacks- Quilt neulich übrig gelassen hatte und ich ordnete einfach andere buntfröhliche Schätze dazu.


Und besteht so ein Schlüsselanhänger auch aus 50 "teenie tiny" Einzelteilen, so ist das Nähen trotzdem alles andere als ein Problem. Wer die Technik des "Paper Piecing" einmal verstanden hat (was sich am Besten beim Ausprobieren ergibt) und sowieso ein Nähnerd ist, dem wird diese Aufgabe so entspannend wie Yoga vorkommen.


Wie ich bei Instagram bereits feststellen durfte, ist das  Nähen solcher "Tiny Geese Keychains" sogar ansteckend und kann süchtig machen. *lach* Darf ich jetzt trotzdem noch ein bisserl weiter erzählen, ja?

Nachdem Vorder- und Rückseite zusammen genäht sind, habe ich zum Wenden die lustige und sehr effektive "Essstäbchen- Methode" verwendet. Die kennt ihr sicher - Webkante (oder ähnlich Stabiles) um die Spitze des Stäbchens wickeln, ab durch den Tunnel damit, Webkante festhalten, Stäbchen wieder raus, Webkante mit Sicherheitsnadel an einer Außenkante befestigen und zur anderen Seite durchziehen. Und trotz der vielen innenliegenden Nahtzugaben und des geringen Durchmessers des Tunnels ist dies alles gar kein Problem.


Apropos Problem ... danach kam die Frage nach der richtigen Einlage auf, welche jetzt noch für Stabilität des Schlüsselanhängers sorgen soll.
Die liebe Barbara @ das mach ich nachts hat bereits Einige davon genäht und mir hierfür Soft and Stable empfohlen. Doch ich gestehe, an diese Inverstition habe ich mich bisher noch nicht heran gewagt, selbst wenn alle, die es bisher verwendet haben, danach keinerlei solcher Bedenken mehr hegten. Nun gut, ich habe also auf einen Rest Decovil 1 Light zurück gegriffen und bin auch mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Die "Keychains" bekommen dadurch eine schöne Stabilität und bleiben trotzdem elastisch beweglich. Schöner kann ich es gerade nicht beschreiben *giggle*


Und was am Ende noch übrig war?
... Das wird wahrscheinlich noch eine gute Nadelkissenfüllung.
*duckundweg*


liebgrüß



Schnitt: The Tiny Geese Keychain von Michael Ann made
Stoffe: wertvolle StoffSchätzchenReste - Weswegen sich dieses Projekt auch umgehend bei Nadelfein und Kringelbunt´s Stoffreste- Linkparty vorstellt. Während auch der Creadienstag, die Dienstagsdinge und Handmade on Tuesday von hier aus fröhlich gegrüßt sind.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag, sage vielen Dank für euren Besuch und bis bald ♥ ich freue mich darauf. Denn auch ihr als meine Leser seit mir  w e r t v o l l .

Kommentare:

  1. Die sind einfach nur bezaubernd schön!!!!!!!!!!!! Und sehr wertvoll in jeder Hinsicht :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gesine,
    das ist ja eine zauberhafte Sache! Kommt sofort auf die To-Sew-Liste!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Gesine,

    wundervoll sind sie, deine Schlüsselbänder... ob ich das auch kann... sie gefallen mir so gut und so ein "kleines" Geschenk kann man ja immer mal gut gebrauchen :o)

    Ich muss nochmal die Bilder anschauen...

    Dir wünsche ich einen wundervollen Tag :o*

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hachmach....
    Die sind so toll und viel toller ist, dass einer davon BEI MIR wohnt! *hüpf*
    Geschrieben hast du das wunderschön, der Abend war wunderschön und zur Sicherheit darf mein neuer Schlüsselanhänger erst nach dem anstehenden Werkstattbesuch ans Schlüsselbund, nicht auszudenken, würde da auch nur ein in Fleck dran kommen! So bleibt auch mein "Stofffitzeldingens" wunderschön ;-P

    Drück dich lieb und bis bald! :-*
    Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  5. Toll,

    liebe Gesine das ist wieder so ein schöner Post, mit schönen Bildern und so wahren Bekenntnissen. die wertvollen Stoffschnipsel werden auch hier bis aufs letzte gesammelt, gestreichelt und solange verwendet bis, ja bis wirklich nur noch eine Füllung für ein Nadelkissen übrig ist bzw. es dann auch in den Müll darf.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön und was für eine Arbeit mit einem ganz tollen Ergebnis.
    LG
    Che-Vaux

    AntwortenLöschen
  7. ohhhhhhhhhh, du begeisterst mich und ständig kreiseln diese Dinger durch meinen Kopf (zu letzten Mal gestern... ) aber noch war ich eisern. NOCH.... Mal schaun, wohin das heute oder so noch führen wird... *g*
    Liebste Grüße
    vom Fan

    AntwortenLöschen
  8. Unfassbar schön! <3 Ich habe sie ja schon auf Insta bewundert! Sie sind so toll und hätte ich mehr Zeit... ich würde alle meine gesammelten Stoffreste aufbrauchen dafür! Einfach nur toll!
    Liebste Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Na Gott sei Dank bin ich nicht die Einzige, die sich erst von Stoffschnipseln trennt, wenn man wirklich rein gar nichts mehr daraus machen kann. Meine Schwägerin wollte mich neulich deshalb schon als Messi abstempeln. Aber jetzt lese ich ja, ich bin vollkommen gesund! ;)
    Deine Schlüsselanhänger sind wunderschön geworden. Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen, damit die Schnipsel ein bisschen weniger werden. Vielen Dank für die Anregung!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gesine,

    Du kleiner Stoffrestsammler und kleine Elfe und Künstlerin! Ich mag deine Ideen einfach und wie du es schreibst! Jaja, der Tim, aber ich glaube,du bekommst alles mit weniger Katastrophen hin, oder?! ;-)
    Diese drei Schlüsselanhänger sind jedenfalls mehr als ein Blick wert und sicher für die neuen Besitzerinnen sehr wertvoll und Schöne Erinnerung!

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gesine,
    eine wunderschöne Resteverwertung, so besonders und mini. Grandios! Ich nähe auch für mein Leben gerne auf Papier, es fasziniert mich durch und durch und du hast völlig recht. Jeder Schnipsel ist kostbar und selbst wenn sie am Ende "nur"als Füllung dienen hat doch jedes übrig gebliebene Stoffstück seine eigene Geschichte. Klingt ja ein bissel schräg aber ich denke wir verstehen uns..lach..
    Grüße dich ganz herzlich
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Ach Menno!
    Ich werd mir die Anleitung wohl doch kaufen müssen...
    Da dachte ich doch letzten, ich hab das Prinzip einfach so verstanden, aber warum sieht man von vorne keine sichtbaren Nähte???
    Und mit solchen großen Fragezeichen im Kopf kann ich doch nicht leben! ;O)

    Ich finde deine Exemplare herzallerliebst und der Gedanke, dass so kleine Elfenwerke sich quer durchs Land verteilen ist wunderbar!

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Gesine,
    noch einmal ein Riesen-Danke an dich, dass du einen dieser wertvollen Schlüsselanhänger an mich übergeben hast :-) Er begleitet mich tagein tagaus in meinem Auto und ich denke immer wieder gerne an die schönen Stunden mit euch zurück!
    Bis hoffentlich ganz ganz bald!
    :-*
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  14. Du kleine äh große Künstlerin, was für eine tolle Arbeit , so winzige Stoffreste hast du zu etwas Einzigartigem wieder verarbeitet, ganz toll, liebe Gesine,
    vielen Dank für deinen schönen post ,
    guts Nächtle und liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann jedes mal nur über deine Fähigkeiten und deine Werke staunen. Super schön.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Bloß nichts verkommen lassen. Was sehen die bezaubernd aus. Wirklich genau das richtige für Nähfreunde und dazu die Webkanten. besser geht es nicht :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja der absolute Wahnsinn. Deine Geduld bewundere ich von ganzem Herzen. Hut ab! Und dazu sind die Schlüsselanhänger ein wirklich wertvolles Geschenk.
    Liebe Grüße - Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Gesine,
    die Schlüsselanhänger sind super! Ich bin ja totaler Paper Piecing Fan ;-)
    Wo hast du denn die schönen Haken und die sternförmigen Schlüsselringe gefunden?
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Habt herzlichen Dank ♥ für eure lieben Worte!
Auf Fragen antworte ich schnellst möglich per Mail oder hier im Blog.
eure Gesine