Dienstag, 18. August 2015

my english paper piecing adventure #1

Vor einigen Tagen startete "mein English Paper Piecing Abenteuer" mit diesen 12 Fat Quartern von Stoff und Stil sowie Katja Marek´s Buch "The New Hexagon".


Abenteuer nenne ich es aus dem Grund, weil ich bisher noch nicht weiss, wo mich diese Reise hin führen wird. Ich reise langsamen Schrittes und ohne Hast.


So habe ich mir nicht etwa alle zum Buch zugehörigen Paper Pieces gekauft, sondern ich wähle mir eines der 52 Muster aus dem Buch aus und überlege bei dieser Gelegenheit, welche meiner Stoffe ich für diesen Block benutzen möchte.


Dann zeichne ich die Konturen des Blockes mit Bleistift auf weißes Papier durch, beschrifte alle Einzelteile und schneide sie sorgfältig aus.


Nun geht es an die Stoffe und an die Auswahl des "richtigen" Muster- Ausschnittes für jede kleine Schablone. Eine gute Möglichkeit, mich im sogenannten "Fuzzy Cutting" zu üben.


Es folgen das Heften der Paper Pieces mit Reihgarn und das Zusammenfügen der einzelnen Elemente mittels feiner Überwendlingsstiche zum Block.


Während sich dieser Block namens "Betty" noch in Arbeit befindet ... sind "Brandy" und "Monette" bereits fertig gestellt.



So viel ist sicher - Jeder Block wird am Ende die Form eines Hexagons besitzen, dessen Seitenkanten 7,7 cm messen.


Doch welcher Block als Nächstes an die Reihe kommt? - Ich lasse mich überraschen.
Welchen meiner Stoffe ich dafür verwenden werde? - Wir werden sehen.
Ja, und was am Ende diesen Projektes entstanden sein wird? - Ich weiss es nicht.

Bei diesem Abenteuer ist der Weg das Ziel. Seine Etappen wird es bei Instagram unter dem Hashtag #myenglishpaperpiecingadventure und immer mal wieder hier im Blog zu sehen geben.


Ich danke euch für eure Zeit und lieben Worte
und sende euch die besten Wünsche sowie herzliche Grüße,
eure Gesine

passt gut auf euch auf


_____
Fat Quarter - ist eine aus dem amerkianischen stammende genormte Größe für ein Stück Stoff. Ein "fettes Viertel" entspricht einem Stoffstück von einem halben Yard mal die Hälfte der Stoffbreite, also ca. 18" x 22" oder 45 cm x 55 cm.

Fuzzy Cutting - nennt man das gezielte Auswählen und Ausschneiden eines Elements des Stoffmusters, um genau diesen Ausschnitt für die eigene Gestaltung zu nutzen. Hier von Jenny gewohnt niiiiice erklärt.

Hier findet ihr eine kostenlose Anleitung zur Technik des English Paper Piecing und how to make hexagons - a video tutorial 

Und noch ein kleiner Buchtipp - "all points patchwork" von Diane Gilleland ist ein sehr umfangreiches und ausführliches Werk zum Thema English Paper Piecing.
_____
HANDMADE ON TUERSDAYDIENSTAGSDINGECREADIENSTAG

Kommentare:

  1. Das wird ja ein spannendes Abenteuer! Und wie ich dich kenne, wird am Ende ein wahrer Quailtschatz auf dich warten! Wenn du dich an Nähgarnlianen von Block zu Block schwingst, das Stoffpuzzlerätsel löst und die Spitznadelberge hinter dir gelassen hast, dann freue ich mich mit dir über weitere solcher wundervollen Blöcke wie die beiden ersten!

    Liebe Gesine, du hast mich richtig neugierig gemacht und Paper-Piecing kommt gleich auf die Liste für den Winter... Handnähen auf dem Sofa!

    Herzlichste Knuddelgreüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Die ersten Blöcke sind auf jeden Fall wunderschön. Ich glaube, ich muß mich auch mal daran versuchen, deine Sachen sind immer so wunderschön.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja wunderschön aus! Ich muss mich, sobald der Herbst und Winter da ist auch wieder mehr meinen Quilts zuwenden. Im Sommer lagern sie meistens in ner Ecke. Einfach zu warm drunter, beim quilten ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wow - was für ein Abenteuer. Viel Spaß dabei und ich bin gespannt, was du weiter berichten wirst. Das sieht auf jeden Fall schon sehr vielversprechend aus.
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sind wunderschön.
    Ich wollte mich auch mal dransetzen, glaube aber das mich meine Geduld im Stich lassen wird. :-)

    LG Sylvia
    atelier-waldfee.de

    AntwortenLöschen
  6. Wie superordentlich du wieder von Hand genäht hast!!!
    Wenn ich das auch so könnte, würde ich auch damit anfangen.
    Aber der Perfektionist in mir schreit ganz laut "NEIN", wenn er MEINE Ergebnisse sieht.
    Die Stoffauswahl ist superschön und zumal ja noch mit einer Herzenserinnerung verquickt!
    Ich bin gespannt, wo der Weg dich hinführt und überzeugt, dass du uns auf diesem Weg gut unterhältst und uns , zwar erwartet, aber trotzdem, mit dem Ergebnis überraschst!

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Gesine,

    bitte sei mir nicht böse, aber ein bisschen verrückt hört sich dein Abenteuerplan schon an... aber sonst wäre es ja auch kein richtiges Abenteuer...
    ich finde deine beiden fertigen Hexagons wunderschön und bin schon total gespannt, wie es weitergeht und wo es dich hinführt... ich werde das mal beobachten... ob ich mich anstecken lasse... das wir die Zeit zeigen, wobei ich fürs Sofa lieber zum Strick- oder Häkelzeug greife ;o)

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gesine,
    ich bin sprachlos. Was für eine Arbeit und was für ein Abenteuer, was bei dir sicherlich auch zu einem Ergebnis führen wird (ich weiß, warum ich manches Abenteuer nicht eingehe). Was auch immer das wird, es wird großartig!
    VLG Julia

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Augenweide. Mir würde eindeutig die Geduld dazu fehlen und darum bleibe ich lieber beim Granny Square Häkeln ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gesine
    Was du da zauberst ist, wie immer, wundervoll ;)
    Ich selbst nähe gerade an einer XXL-Decke aus viel Hexagonblumen ;)
    Und es ist wie du sagst, der Weg ist das Ziel :)
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Ach ja, Hexagone sind immer toll - aber in der Art habe ich sie noch nie gesehen! :D
    Ich glaube, das Buch muss ich mir mal merken, danke also für den Tipp und noch ganz viel Lust zum weiterpiecen! :D

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Hallo Gesine,
    das ist wirklich ein Abenteuer und ich bin gespannt, wie es dann weiter geht.
    Knuddelgrüße - Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gesine,

    Du weißt ja, das ich größten Respekt vor all dem habe, was du so schaffst und gestaltet. Und auch dieses Abenteuer ist aufregend und ich freue mich, dich darauf ein Stück zu begleiten. Zu erleben, was am Ende des Weges auf uns wartet, ist bestimmt so großartig, wie all die anderen Dinge, die du bereits gezeigt hast. Beide Hexagons sind so fein gearbeitet und kombiniert, wie man es von dir bewohnt ist - perfekt und stimmig!

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  14. Das hört sich gut an. Am Ende wird ganz sicher etwas wunderbares dabei heraus kommen :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ich habe gerade über RUMS deinen wundervollen Blog entdeckt und bin begeistert! Ich habe zum Paper Piecing noch zwei deutsche Buchtipps für dich: Liesels Sechsecken-Technik und Liesels Fünfecken von Liesel Niesner. Da wird eine etwas andere Technik mit Klammern zum Heften beschrieben. Vielleicht gefällt dir ja eins der Bücher, sie sind auch wunderbar zum Schmökern und Gucken...

    AntwortenLöschen

Habt herzlichen Dank ♥ für eure lieben Worte!
Auf Fragen antworte ich schnellst möglich per Mail oder hier im Blog.
eure Gesine