Freitag, 28. Februar 2014

Mein 365 Tage Quilt im Februar


Der zweite Monat des nicht mehr ganz so neuen Jahres ist beinahe vorüber
hat mir in dieser Zeit unendlich viel Freude und Glück bereitet.

Befindet es sich auch noch in den Anfängen, so liebe ich es doch schon jetzt!

Ich nähe mein Quilt nach einer Anleitung von Quiltville
und mit den Maßen von 1,50 x 2,10 m
bietet es Platz für 58 "tanzende Neuner Blöcke".

Dabei besteht jeder Neuner Block aus den Stoffen eines lieben Menschen.

So hatte ich in den letzten Wochen ungewöhnlich viel Post im Briefkasten.
Umschläge mit kleinen Stofffitzelchen, lieben Grüßen und kleinen Überraschungen
ja sogar mit Jerseystoffen für die geplanten Klinik- Mützen
und bereits fertig genähte Mützen ließen beinahe täglich mein Herz höher schlagen.


Hier also der aktuelle Stand meines Projektes:

47 Tänze sind bereits vergeben
das Päckchen von Rosi ist auf dem Weg und Rebecca schnürt bereits ihre Tanzschuhe,
so bleiben 9 freie Plätze auf dem Parkett des Dancing Nines Quilt.
Und da ich mein 365 Tage Projekt mit dem Klinik- Mützen Projekt gekoppelt habe,
indem ich beschlossen habe, als Dank für jeden Tanz je eine Mütze zu nähen,
ist auch hier eine Zwischenbilanz zu ziehen.
Ich habe 10 von 58 Mützen genäht.
Während Veronika und Janet je 3 und Katrin 20 weitere Mützen beigesteuert haben.
So sind wir bei 36 Klinik- Mützen.


And now I proudly presents my Dancing Nines!
 
Mein Mann und ich, Nikola, Martina, Janine, Katharina, Nicole, Anja

♥ Habt nochmals meinen herzlichsten Dank! ♥



Ich wünsche euch allen ein wundervolles Wochenende
und sende euch ganz viele ganz liebe Grüße
eure Gesine

Mittwoch, 26. Februar 2014

kleines Lebenszeichen

Hallo ihr Lieben,

auch wenn mein letzter Post mit einer großen Tasse Beruhigungstee endete
und es hier grad ein wenig still ist,

so werkele ich doch fleißig am nächsten Projekt.

Noch darf ich nicht all zu viel verraten
aber euch kurz luschern lassen,
das darf ich gewiss!


Und ich kann sagen, es wird bunt und kleidsam
und ich kann es kaum erwarten, euch alles zu zeigen und zu erzählen!

Bis dahin sende ich euch ganz viele ganz liebe Grüße
und freue mich auf bald!

eure Gesine



Freitag, 21. Februar 2014

Super Freutag

Immer wieder freutags, erzähl ich euch davon -dibidibidipdipdip-
was für Schätze bei mir laaanden ...
fürhür meinen Dancing Nines Quilt,
und ich möchte euch so dahaanken ...
*wer nicht bereits bei der ersten Zeile die passende Melodie dazu im Ohr hat,
klickt dringend einmal HIER*

*räusper*


Hallo ihr Lieben,
auch am heutigen Freutag möchte ich mein Glück mit euch teilen und euch zeigen,
welche neuen Tänzer sich auf das Parkett des Dancing Nines Quilt gesellt haben.


Nach dem letzen Freutag landete zuerst der Brief von


mit fünf wundervollen Stoffen für ihren Neuner- Block
in meinem Postkasten.




Betty - El cuartico del embelesco hat mit viel Liebe eine Karte mit einem Vierer- Block aus ihren Stoffen gebastelt und weil sie das Folgende hier im Blog geschrieben hat, lasse ich einfach sie sprechen: "Liebe Gesine, die Freude ist ganz meinerseits!!! Lange habe ich das Ganze wie ein kleines Kind beobachtet und traute mich bei den ganzen schönen Stoffen nicht dazu mitzumachen. Aber dann dachte ich, meine Stoffe sind vllt. nicht die bekanntesten noch bunten Stoffen, aber mir gefallen die und hab mich entschieden sie so schnell wie möglich zu verschicken, bevor ich zu spät zum Tanz komme.... hihihi..."  - Ich freue mich sehr, dass du dabei bist!

entdeckte am letzen Wochenende mein Projekt und in Windeseile war ihr Päckchen bei mir! 
Ja, ein Päckchen, denn sie hat zusätzlich zu ihren Stoffen für den tanzenden Neuner ein großes Stück Jerseystoff für die Klinik Mützen beigelegt.



Der Brief von Melanie - Marmelou: selbstgemacht
war auch eine tolle Überraschung! 

Nix hatte sie vorher verraten sondern einfach die Rest- Stoffe ihrer Schnabelina- Bag geschickt.





Die liebe Vitoria - Pünktchen und Viktoria

hat mir ein wundervolles "Glückspäckchen" gepackt und es klang, als hätte sie schon tagelang beim Zusammenstellen ihre Freude gehabt und mir verschlug es glatt die Sprache beim Auspacken.
Neun Stoffquadrate waren auch drin ... und Trinkschokolade, Waffeln, Täschchen für die Mädels und eine Menge lieber Worte ♥



Am gleichen Tag kam auch das Päckchen von
Karina - Ein Quentchen Glück an.

Und so blieb ich gleich noch ein Weilchen länger sprachlos ...

So wunderschöne Jerseystoffe für die Mützen - Hafenkitze, Traumpferdchen, Füchse, Ritter- in "Hope- Love- Joy"- Webband,
feine Schokolade, eine liebe Karte und natürlich auch die Stoffe für ihren Neuner, in dem auch ihr Sternchen mittanzen wird.



Gerührt und überglücklich möchte ich meinen 43 Tänzern nochmals von Herzen danken.

14 Tänze sind noch zu vergeben
und dafür sind bereits kleine untereinander stimmige Stofffitzelchen,
aus denen ich neun Quadrate zu je 6,5 cm schneiden kann, ausreichend.
Die Briefe von Katrin und Sandra sind schon auf dem Weg ...
*wie lang braucht wohl ein Brief aus San Francisco?*

Es bleibt also spannend!
Denn während Einige schon vor Wochen zugesagt haben,
nur der Brief noch nicht angekommen ist,
schicken Andere einach ohne große Worte ihren Tanz zu mir.
HIER aktualisiere ich täglich den Stand des Projektes.


Ihr Lieben, ich wünsche euch ein Wochenende voller Glücksmomente
und sende euch herzliche Grüße
Gesine



Nachtrag!

Ja heute ist Freutag und auch heute hatte der Postbote etwas für mich dabei. Man könnte meinen, die Post liest mit, denn die Briefe von Katrin und Sandra sind bereits heute angekommen. Und ihr könnt´ mir glauben, ich bin fix und fertig. Selbstverständlich werde ich euch augenblicklich zeigen, warum das so ist.



Diese Stöffchen von Sandra - Pippi- Lotta & Anton 

haben den weiten Weg von San Francisco bis in den Norden Deutschlands hinter sich,
um die Farben des Frühlings,  den sie in Californien schon längst haben, zu uns zu bringen.

Hab ganz lieben Dank ♥



Um das zu beschreiben, was mir Katrin - SyFlinga geschickt hat, bedarf es mehrerer Bilder.
Ich musste versprechen, alles brav der Reihe nach auszupacken.
Genau so habe ich es gemacht und ihr dürft zuschauen. 
Nach ihrer lieben Karte fand ich


 sage und schreibe ZWANZIG Klinik- Mützen !
*und das nennt sie "einen kleinen Beitrag" ...*
Das alleine ist ja schon der absolute Wahnsinn!
Aber die liebe Katrin setzte noch einen oben drauf ...
oder viel mehr setzte sie noch vier oben drauf!
Denn nun erwarteten mich vier Umschläge.


Im Ersten fand ich drei wunderschöne Stoffe für ihren Tanz.


Im Zweiten ...


... ja natürlich erkenne ich diese Sterne!
*könnt ihr euch in etwa meine Pulsfrequenz vorstellen?*

dann der Dritte Umschlag ...


*hätten da nicht so langsam Herztabletten dabei sein müssen??*

und der vierte Umschlag!

unfassbar ... unglaublich ... 
Wer nennt hier bitte mich noch mal ein verrücktes Huhn??

Hab ganz herzlichen Dank DU verrrücktes Huhn, liebe Katrin!

*ich geh erstmal Beruhigungstee trinken ... eine grooße Tasse!
bei dieser Herzfrequenz ...*

HURRA! SUPER-FREUTAAG!!
*sing*jubel*tanz*
  

Donnerstag, 20. Februar 2014

Meine Briefmappe


Ich gehöre zu den Menschen, 
die auch heute noch gern "echte" Post schreiben und verschicken.

Sein es Karten oder Briefe, die Meisten von uns freuen sind doch,
wenn sie im Briefkasten nicht nur Rechnungen und Werbung finden.


Bisher hatten mein Briefblock,
die Umschläge und Marken,
das Stiftemäppchen ...
und alles was frau so braucht,
keinen gemeinsamen Platz.


Dies sollte sich nun ändern!


 Für meine neue Briefmappe habe ich
einen meiner wohl gehüteten Streichelstöffchen angeschnitten.

Er ist ein Mitbringsel aus Hamburg.
An der Webkante ist sein Name leider nicht mehr zu erkennen,
...
aber sein Motiv -Postkarten aus aller Welt- passte einfach perfekt.


Und so kam es, dass alle meine Schreibutensilien in helle Aufregung gerieten,
als sie DAS entdeckten ...


... schnell machten sie sich auf den Weg,


um das Platzangebot der neuen Mappe zu testen!


Und siehe da ...


perfekt!

Und während Stifte und Papier nun glücklich und zufrieden sind,
verrate ich euch ein kleines Geheimnis.


Meine Mappe verdankt ihre Stabilität
zwei Polysterol- Platten (aus dem Modellbau),
welche die Buchrücken verstärken.

Sie werden mittig zwischen
Innen- und Außenseite geschoben.

Dieses fabelhafte Patent stammt von Julia
aus ihren E- Book "LoveMail"



Und nun schicke ich meine Mappe für die "echten" Briefe
auf elektronischem Wege zum heutigen RUMS
und sende euch viele liebe Grüße
eure Gesine 


Dienstag, 18. Februar 2014

Mystery update

Hallo ihr Lieben!

Vor einer Woche sah meine vierte Mystery- Etappe noch so aus ...

 

... ein wilder Haufen Dreier- Streifen,
der auf etwas Ordnung wartete.

 

Kein Problem - schnell waren sie sortiert
und zu Neuner- Blöcken zusammen genäht. 

dies sind die "echten" Farben bei Tageslicht


36 dieser Blöcke wollten nun an den Mystery- Quilt Stand Januar angefügt werden.


Und so ergibt sich aktuell dieses Bild
*sowie die Erleichterung, dass alles passt*


Das Top misst aktuell 1,20 x 1,50 m.

Erst mit der nächsten, der letzten und jetzt noch ganz und gar geheimen
5. Etappe von Ania´s Mystery- Quilt
werde ich erfahren, wie sich das Muster komplettieren wird.

 Diese erscheint erst Anfang März ... und so muss mein Mystery- Quilt ein wenig pausieren.


Die Kosmetiktäschchen für die Mädels wird dies sicher freuen,
denn sie sind bisher nicht mehr, als fröhlich bunte Einzelteile
und so gibt es auch am heutigen Creadienstag etwas zu tun für mich
...


Ich wünsche euch einen wundervollen Tag
und sende euch ganz viele liebe Grüße
Gesine


Sonntag, 16. Februar 2014

Liebster Award ♥

  Die liebe Anja hat mich nominiert für den


 Da sage ich doch lieben Dank ♥ und beantworte gern ihre Fragen.


1. Was war Dein erstes Nähprojekt?

eine kleine Baby- Kuscheldecke

2. Welche Stoffe vernähst Du am liebsten?

Baumwollstoffe

3. Was hast Du Dir als letztes fürs Nähen gekauft? 
  
Universal 70/10 Nadeln

4. Nähst Du lieber nach Anleitung oder "Frei-Schnauze"?

das ist ganz unterschiedlich und abhängig vom Projekt,
mal so und mal so 

5. Worüber hast Du heute schon gelacht?

über die Späße meiner Kinder

6. Jeans oder Rock?

Jeans

7. Navi oder Karte?

Navi

8. Fährst Du im Urlaub lieber in die Berge oder ans Meer?

beides ist wunderschön, jeder auf seine Art

9. Worauf freust Du Dich am allermeisten?

auf jeden neuen Morgen, der mit meinen Liebsten beginnt

10. Wie viel Zeit verbringst Du täglich mit Bloggen?

Das ist sehr unterschiedlich und abhängig von Leben 1.0



Und da der Wecker im Leben 1.0 morgen früh recht zeitig klingelt,
wünsche ich euch allen nun eine gute Nacht und einen fröhlichen Start in die neue Woche

herzliche Grüße
Gesine



P.S. Ihr Lieben, es darf sich jeder der gern mag, nominiert fühlen und diese Fragen mitnehmen.

Freitag, 14. Februar 2014

Freutag in Serie

Herzlich Willkommen
und schaut, was für Schätze in der letzten Woche in meinem Briefkasten gelandet sind!



hat mir Stoffe ihres Fuchsquilts 
und eine kunstvolle Häkelblume geschickt.







Ines - Inessel 

Ihren Augen- Stoff hat sie im letzten Herbst aus Amsterdam mitgebracht und mir nun zuzammen mit lieben Grüßen zugesendet.





Madita - Monster Mode

Die Schirmherrin des Klinik- Mützen- Projektes schickte gleich ein ganzes Paket! 
Darin Stoffe für den Familien- Neuner- Block und jede Menge Mützenstoff! Ja sogar an Nervennahrungsschoki hat sie gedacht ♥




hat für mich Pink Ribbon Notenstoff und einen Rest ihres Surprise Mystery Quilt heraus gesucht.






Christine - Christine´s Nostalgie 

schickte herzige und blumige Stöffchen für ihren tanzenden Neuner.







Die liebe Brigitte hatte nicht nur eine Karte mit der Aufschrift
"Eine Freundin ist jemand, die alles von dir weiß und Dich trotzdem gern hat." sondern auch drei Stöffchen, so schön wie ihr Garten, für mich.








schrieb ihre lieben Grüße auf die Rückseite eines DIN A 4 großen Fotos und legte 8 verschiedene Stoffstückchen bei, aus denen sie ihre "Patch- Weltkarte" nähen möchte.
Und noch dazu hat auch sie 3 Klinik- Mützen genäht!




Christiane - Chrissibag

Ihr Brief ist einmal quer durch Deutschland gereist, damit ihre Stoffe Platz in meinem Quilt finden dürfen. 







Ihr Lieben,
ich gehe mit meinen Freutagen in Serie.
Ich kann gar nicht anders.
Denn würde all dies mein Herz nicht berühren,
so wäre ich wohl ein Stein.


Euch allen gilt mein tiefer Dank,
denn ohne Euch wäre dieses Projekt nichts.

Habt Dank für all eure lieben Worte, handgeschriebenen Briefe, Stoffschätze und so vieles mehr.


Ich möchte einen kleinen Teil meiner Freude weiter geben,
in Form von Klinik- Mützen für kleine Helden.

Mein gesetztes Jahressoll steht bei 58 Mützen,
genäht habe ich davon bisher 10,
6 weitere Mützchen stammen von Veronika und Janet.


Ich werde jetzt mein Glück zum Freutag sowie auch zu Viktoria´s High 5 for Friday tragen
und euch herzlich liebe Grüße von mir hier lassen.
♥♥♥
eure Gesine



Nachtrag, denn auch an einem Freutag kommt der Postbote!

Und so brachte er heute die Briefe von


"Lass dich vom Wind trocknen und von der Sonne wärmen,
das macht gute Laune und spart Strom." steht auf der Karte





und Kerstin - Bienenelfen

mit blumigen Schmetterlingsgrüßen!





♥ Auch euch gilt mein herzlicher Dank ♥

Donnerstag, 13. Februar 2014

4 mal 9


Da nahezu täglich neue Briefe von euch mit der Post ins Haus getanzt kommen
und viele weitere "Tänze" bereits versprochen sind,
war es an der Zeit, weiter an meinem Dancing- Nines- Quilt zu nähen.


Hier also die nächsten Neuner- Blöcke!

Ena - by Ena

 

Julia - Julibuntes



und passend dazu, als Dank für jeden "Tanz", die versprochenen Klinik Mützen.



Alle Informationen zum Projekt findet ihr HIER


Ich wünsche euch einen fröhlichen RumsTag!
Herzliche Grüße
Gesine

Dienstag, 11. Februar 2014

Mystery in progress


Hatte ich in der letzten Woche 
alle 432 Einzelteile 

für die vierte Etappe
des Mystery Happening zugeschnitten,

so ging es nun an´s Nähen.


Denn aus all den kleinen Teilchen
sollen einmal 36 Neuner- Blöcke werden.



Dafür wurden zuerst jeweils 2 Dreiecke
an den kurzen Seiten zusammen genäht.

Das Ganze 72 mal,

deswegen nähe ich sie einfach 
in einer Reihe durch
...


und schneide sie erst im Anschluss daran auseinander.


Die Nahtzugaben mit dem Finger platt gestrichen,
...



wurden die 72 Dreiecke 
nun zu 36 Quadraten
zusammen genäht.

Diese waren zwar schon ganz schick 
aber leider noch nicht 
in der richtigen Größe. 

Denn Ania´s Plan sieht vor,
sie jetzt noch passgenau zu schneiden.


Damit war der aufwendigste Baustein des Neuner- Blockes geschafft!

Zusammen mit den bereits geschnittenen Quadraten wurden nun 3er Gruppen genäht,
was im Einzelnen so ...

 

und im Ganzen so aussieht.


 Tja, so schaut es also am heutigen Creadienstag auf meinem Arbeitsplatz aus.


Und so werde ich mich nun ans Werk machen, 
aus all diesen 3er Streifen nun auch endlich Neuner- Blöcke zu nähen,
um euch bald meine fertige vierte Mystery Etappe zeigen zu können.



fröhliche Grüße
eure Gesine