Freitag, 25. April 2014

Frida Fuchs

Da wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen 
...
da saß Frida Fuchs nun allein.


Denn Hanna Hase war in die große weite Welt hinaus gezogen.


Und so sehr sich Frida Fuchs auch bemüht hatte,
neue Gleichgesinnte zu finden,
so blieb sie doch allein.


"Elefanten sind die neuen Füchse" hatte der Schwan gesagt.
Aber damit konnte Frida nichts anfangen.
Wer auch immer diese Elefanten waren ...
sie war ein Fuchs. So viel war sicher.


Und während sie auf ihrem Schaukelast wippte und träumte,
...
kam ihr wieder in den Sinn, wovon Hanna Hase ihr einst berichtet hatte.


Im grünen Bloggerland sollte es eine große Party nur für Füchse geben.

Aber wie sollte sie dahin gelangen?


Und wie weit mochte der Weg wohl sein?


Musste sie dafür womöglich über´s weite Meer segeln?


Frieda Fuchs war ratlos.

Da begegnete ihr eine kleine Elfe,


die sich all ihren Kummer anhörte
und sie *1*2*3* zu den anderen Füchsen verlinkte!


 Was war die Freude groß!
*psst*
Wenn ihr ganz leise seid
...
und ganz genau hin hört
...
dann könnt ihr die Füchse bis hier rüber fröhlich feiern hören.


Unterdessen wünsche ich euch allen einen vergnügten Freutag
und sende euch herzliche Elfengrüße
Gesine



P.S. Frida Fuchs ist genäht nach einer Anleitung von Sabine Bienenstich

nochmal P.S. 
ich, als kleine Elfe, konnte Frida Fuchs helfen. 
doch es gibt Situationen im Leben, in denen braucht es die Hilfe ganz Vieler - helft Natalie -

Kommentare:

  1. Hach. Das ist dann meine gute Nachtgeschichte, ja? Da werde ich hoffentlich von Frida und ihren Abenteuern träumen. So süß sieht sie aus :) Hach.... zum Träumen schön :)

    Liebe Grüße und komm gut ins Wochenende
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Hachz...*träum* wie schön...
    ich komm nochmal wieder, wenn ich richtig wach bin
    *schwärmeinbisschen*
    der Fan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich wieder ---- inzwischen : noch wach... ;-) ------
      Habe fast den ganzen Tag das Füchslein vor meinem inneren Auge gehabt und Freutagsfreude im Herzen....
      Es ist ja immer sooooooo goldig, wenn die liebe Elfe sanft mit ihren Flügelchen flattert... etwas von ihrem Zaubercharme versprüht... hilft und hilft und hilft und der guten Taten nicht müde wird. Dabei noch alles wohlgeordnet in Szene setzt und gekonnt Worte wählt.... ein Träumsche ....
      Vielen Dank für die Mühe, die du dir für uns machst....
      ein fröhliches Wochenende wünscht der Fan, der sich überschwänglich für deine guten Wünsche bedankt...

      Löschen
  3. Na, da hat die liebe, süße, entzückende Frieda ja genau die rihtige getroffen. Eine kleine leicht verrückt angehauchte Elfe, die ihr den Weg weist! Glück gehabt! Und du hast verschwiegen, dass die Elfe auch großartige Geburtshilfe geleistet hat! Einfach zauberhaft!
    VLG
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. sehr süß gemacht - beides, post und frieda :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Gesiiiiine, ist das süüüüß, so niedlich, hach herzallerliebst! Eine tolle Geschichte und wundervolle Bilder!
    Das Füchslein ist ja wundervoll! Danke für so viel herz, so startet mein Morgen äußerst liebevol...lass dich knuddeln!

    Herzlichste Grüße und ein tolles Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gesine,
    was für eine hübsche kleine Geschichte.
    Deine Kinder lieben bestimmt gute Nachtgeschichten von Dir.
    Frieda Fuchs ist allerliebst. Schade, dass ich keine kleinen Kinder in der Familie habe :-(
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Hach, Mensch, was bin ich froh, dass Fridas Geschichte doch noch ein Happy End bekommen hat, ich hatte mir schon ernstlich Gedanken gemacht...

    Nee, natürlich nicht, schließlich hast du Frida ja erschaffen und so konnte ihre Geschichte ja nur gut ausgehen! :-)

    Und was sie jetzt für ein schönes neues Zuhause gefunden hat, bei den ganzen anderen Füchslein - wie wunderbar.
    Ich kann sie übrigens tatsächlich hören! ♥

    Frida Fuchs ist dir ganz wunderbar gelungen und ganz bestimmt wird sie jemandem auch ganz viel Freude machen, wer hätte nicht gerne einen von Elfen geküssten Fuchs bei sich zuhause - mehr Glück kann man sich doch gar nicht ins Haus holen... :-)

    Liebste Freutagsgrüße, meine Elfe - wir lesen uns *drück*

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh, wie schön!!! Mein Morgen fängt für mich mit deiner tollen Geschichte an.
    Und deine Frida-Fuchs ist einfach "zucker" !! *ganzverliebtbin*
    Allerliebste Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine tolle Geschichte, du kannst ja toll dichten. Der Fuchs ist aber auch so etwas von niedlich. Er gefällt mir sehr gut, den muß ich auch mal nähen.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Gesine,

    du bist ein Schatz, dass du Frida Fuchs den Weg zu den anderen Füchsen gezeigt hast und deine Geschichte läßt mich in all meinem Chaos lächeln.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Freutag.

    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Sehr gelungen sowohl Frieda als auch dein Post :-)
    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  12. Wieder einmal eine schöne Geschichte, mit süßen Bildern und einen sehr gelungenen Fuchs.
    Puh, zum Glück hat er seine neuen Freunde gefunden, gut gemacht, kleine Fee. ;-)

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  13. Ich weiß, ich wiederhole mich schon wieder, aber Gesine, wenn ich Deinen Blog besuche, habe ich sofort gute Laune.
    Ich sitze mit einem Lächeln vor dem Laptop und freue mich über die schönen Bilder. Die sind immer der Hammer, alleine heute Hanna Hase am Bahnsteig. Ganz toll!!!!! Danke für diesen Start ins Wochenende.

    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gesine
    Was für wunderbare Post Du immer schreibst. Es ist so schön Dir zuzuhören. Deine Geschichten sind einfach klasse. Da bekommt man sofort gute Laune ... und jaaaa ich höre es bei den Füchsen geht ja mächtig die Party ab.
    Einfach klasse wie Frida da so im Gras högglet oder den Enten zuschaut. Sie ist so allerliebst genäht.
    ich wünsche Dir einen kurzen Freitag und dann ein wunderbares Weekend
    Knuddler aus der Schweiz
    GLG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. So eine schöne Geschichte und mit Happy End! Genial! Deine Frida ist so süß! Aber die Bilder erst! Die sind der Hammer! Deine Hanna mit Rucksack und Abschiedsblümchen am Bahnsteig - da wird man ja richtig wehmütig!
    Super schöne Geschichte, hat mich sehr gefreut!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  16. Hachz.... Eine Geschichte mit Happy End! :-)
    Schöööööön!

    Hast du toll geschrieben, hat mir Spaß gemacht das zu lesen! Frida fühlt sich bestimmt wohl da... ;-)

    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    AnnL :-)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Gesine, was ein herzallerliebstes Geschichtchen mit Happy End... und eine süße Fuchsdame hast Du da genäht... zum schmusen, knuddeln und liebhaben... toll genäht... ich freu mich auf weitere (Näh-)Geschichten von Dir... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  18. Du solltest Kinderbücher schreiben!
    Oder Sängerin werden! ;O)

    Ich hör sie auch, die Füchseparty!
    Die ist in vollem Gange!
    Ob die wohl Geburtstag feiern???


    Liebste Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  19. hihi. der fuchs kann ja auch als model gut arbeiten ;) süß ist er! und die geschichte auch - mit happy end :) lg

    AntwortenLöschen
  20. Gott ist der süß. Ich meine sie, die Frida. ;)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Hach, ich habe ja KEINE Ahnung, wo der hingefahren sein könnte. Aber ich habe so die Vermutung, dass er dort wenigstens ein Kopfkissen in grün-türkis finden wird, - falls da nicht jemand schon Nadeln reingesteckt hat.... tstststs
    Herzallerliebst, liebe Gesine!
    Allerliebste Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  22. Hi Liebes,

    jetzt warst Du schneller bei mir, als ich bei Dir.
    D.h. so stimmt das nicht ganz... Dein Blog leuchtete bereits auf meinem Bildschirm, als mal wieder das Telefon nicht aufhören wollte zu klingeln.
    Aber jetzt, jetzt bin ich bei Dir und Miiiiiiiiister Foooooox *kreisch*
    (oh, ich wieder .... sorry... ich bin ja schon leiser)
    Wie genial.... *ich flüster Dir mal was, komm etwas näher..... noch näher...... ganz dicht......
    dichter, es soll uns doch keiner hören..... also.... wenn sie dann noch, ihrem neuen Schild an der Tür folgt......
    dann besteht ziemlich große Hoffnung, das sie Mister Fox auch in live trifft ;o)*
    Na und? Hast Du eine Idee ? ;o)

    Danke für den Tipp, dann muss ich Ines Namen gleich berichtigen. Wie peinlich. Das soll ja so nicht sein ;o)

    Bin ja mal gespannt auf die Auflösunge gespannt ....

    Dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Eine wirklich süße Geschichte und ein noch süßerer Fuchs, und ich glaube ich weiß auch wo die Reise hinging.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  24. Eine ganz süsse Geschichte und deine Füchsin ebenso.
    Deine Bildergeschichten finde ich immer toll mit ganz schönen Bildern.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  25. Ach du bist ja süß :D
    Und der Fuchsi auch!!! Ich höre die grade ne Grillparty feiern... ;)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  26. Was für eine zuckersüße Füchsin :-). Und ich habe in der Zwischenzeit geshen, dass sie wohlbhealten angekommen ist und Deine Überraschung geglückt ist - wie schön.
    Ich fand schon Deine Geschichte von der Häsin herzallerliebst! Ja, ich kann mir auch gut vortsellen, dass du daraus ein wunderbares Kinderbuch schaffen könntest. Ein Geschichte mit genähten Kuschelfreunden - ach, das wär doch was.
    Bin gespannt, was Deine Elfenhände als nächstes zaubern werden.

    Ganz viele liebe Grüße in den Norden
    Anja, die gern mit Dir ins Boot steigen würde.

    AntwortenLöschen

Habt herzlichen Dank ♥ für eure lieben Worte!
Auf Fragen antworte ich schnellst möglich per Mail oder hier im Blog.
eure Gesine