Dienstag, 31. Dezember 2013

Rückblick, Einblick, Ausblick

Hallo ihr Lieben,

den Rückblick auf das kreative letzte Jahr 
konntet ihr bereits in den Best of DIY 2013 lesen.


Ein Blick zum Weihnachtszauber
der seine (Verlinkungs-) Türen in der letzten Nacht geschlossen hat,
zeigt 313 fantastische Einträge 
aus allen Teilen Deutschlands, Österreich, der Schweiz, Holland und Australien.

♥ Ihr seid einfach umwerfend! ♥
Habt herzlichen Dank für euren Ideenreichtum,
das Teilen eurer Beiträge und all eure lieben Worte.


Ich blicke voller Freude einem neuen Jahr mit euch entgegen,
bin jetzt schon gespannt, was es alles zu sehen und zu lesen geben wird
und wünsche euch von Herzen das Allerbeste 
für ein gesundes glückliches und kreatives 2014!


Also, wir lesen uns!
bis bald,
eure Gesine


Sonntag, 29. Dezember 2013

Rückblick

Das Jahr 2013 geht langsam zu Ende
und bald schon können wir ein neues Jahr begrüßen.

Grund genug, zurück zu blicken,
auf Erlebnisse, Sternstunden und kreative Projekte.


Während Glücksmomente wöchentlich in den "High 5 for Friday
bei der lieben Viktoria gesammelt werden,


finden sich bei Caro die "Best of DIY 2013".


*Wie spannend es war, durch meine eigenen Archive zu gehen ...*
Wollt ihr mal schauen?


*bitte Ruhe bewahren, ein entscheidender Anteil der folgenden Sammlung wohnt nicht bei mir* 


*auch aus der nächsten Rubrik ist nur die Minnie Maus bei uns geblieben*


 Und hier noch eine kleine bunte Mischung der Best of 2013.


*tatsächlich ist dies lediglich ein Auszug ... ich bin selbst erstaunt*


Diese Geschichte stammt aus dem Elfengeburtstag meiner großen Tochter.
Zum Abschluss also noch ein Projekt akustischer Natur.
klick 






fröhliche Grüße
 eure
Gesine


Sonntag, 22. Dezember 2013

nur noch zwei mal schlafen . . .


Advent, Advent, das vierte Lichtlein brennt.


Und so öffnet sich
am heutigen Sonntag
das letzte Türchen des  
Weihnachtszauber- Adventskalenders. 


  Sagenhafte 298 Einträge 
sind während der letzten Wochen zusammen gekommen 
*die Linksammlung bleibt noch bis zum 30. Dezember geöffnet*

und ich möchte euch allen von Herzen 

für eure Teilnahme und eure Besuche,

euren Ideenreichtum, den Austausch und

die vielen lieben Worte danken.


Heute darf ich selbst die Glücks- Elfe spielen und den Teilnehmer per Los ermitteln,
welcher das vierte Türchen öffnen und den Inhalt sein Eigen nennen darf.

Na, seid ihr schon gespannt?




Also dann mal los liebe Carmen,
dein Türchen ...

*knister*knister*klack*


Herzliche Grüße ins Allgäu!

Und vielen Dank an die liebe Michaela, die dieses Türchen um die Applikationen bereichert hat.



Und nun habe ich noch etwas für euch alle,

eine kleine Geschichte.


Nur noch zwei Mal schlafen,
dann ist der 24. Dezember
und so möchte ich euch von unserem Weihnachtsfest erzählen.


Am Abend des 23. Dezembers,
während die Kinder schon durch das Traumland tanzen,
schmücken die Großen an einem gemütlichen Abend
traditionsgemäß zur Weihnachtsmusik von James Last
und bei so mancher Leckerei
gemeinsam den Weihnachtsbaum. 

Der Baum steht in einer Ecke des Wohnzimmers, 
direkt neben dem großen Esstisch.

Er wird mit mehreren Lichterketten
sowie roten- und "besonderen" Kugeln geschmückt.

Zu den Besonderen zählen Erinnerungsstücke von Oma und Uroma, 
ein Weihnachtsmann aus der Glasbläserstadt Lauscha
und lieb gewonnene kleine Schätze.

 Und bevor sich am späten Abend auch die Großen ins Traumland verabschieden,
wird die Weihnachtsstube geschlossen.

Erst am nächsten Tag,
nachdem am späten Nachmittag ein zauberhaftes Glöckchen leise klingelt,
von dem wir vermuten, dass dies nur der Weihnachtsmann gewesen sein kann,
öffnet sich die Tür zur Weihnachtsstube wieder.

Dann hat der Weihnachtsmann,
den jeder nur in seiner Fantasie gesehen hat,
die Geschenke unter den Baum gelegt und alle Lichter und Kerzen angezündet.

Alle gemeinsam bewundern wir dann unseren Weihnachtsbaum,
der am Heiligen Abend das erste Mal in seinem Lichterglanz erstrahlt
und singen für ihn Weihnachtslieder.

Nun wird in aller Gemütlichkeit ausgepackt,
jedes Geschenk einzeln,
während alle zu schauen, mitfiebern und den Augenblick genießen.

Dazu gibt es Kakau, Kaffee und Plätzchen.

Und ganz plötzlich haben wir alle Zeit der Welt.

Jetzt ist Weihnachten,
im Kreise unserer Lieben
und wir gedenken allen, die nicht bei uns sein können.


Im Rahmen einer Weihnachtsumfrage der lieben Michaela
könnt ihr auf ihrem Blog "HELLO MIME" ab heute
neben meiner Geschichte, auch die von neun anderen Bloggerinnen lesen.


Und wo wir schon mal alle zusammen so gemütlich unter dem Weihnachtsbaum sitzen,
hier im fantastischen Bloggerland,
scheint jetzt genau der richtige Moment zu sein,
um mich bei euch allen von ganzem Herzen zu bedanken,
 für eure lieben Worte und die Freude, die ihr mir täglich bereitet.
♥ Ihr seid ein Geschenk, das einem Wunder gleicht. ♥

Nun mache ich es mir mit all den zauberhaften Grüßen,
welche der echte Postbote den weiten Weg vom Bloggerland zu mir gebracht hat gemütlich


und denke ganz lieb an euch
Ich wünsche euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest,
so wie ihr es gerne mögt,
und grüße euch von Herzen,

Gesine


Donnerstag, 19. Dezember 2013

mit der Kraft der zwei Herzen

In der hiesigen Weihnachtswerkstatt kehrt so langsam Ruhe ein.

Alle Karten sind verschickt,
alle Geschenke sind fertig gestellt
...

und da ich doch gerade so schön dabei war, 
...
ist, nachdem alle Wunschzettel abgearbeitet waren,
kurzerhand auch noch etwas kleines für mich entstanden.

Nämlich diese beiden Herz- Mug- Rugs.


Hiermit ordne ich die Mug Rugs zu den Taschen und Loops
in die Kategorie "davon braucht frau mehrere".


So liegt der Eine bei meiner Nähmaschine


und der Andere neben meinem Sofaplatz
*von dem aus ich euch gerade schreibe*


Jaa, gut, da steht auch eine Nähmaschine,
die ist allerdings ein geliebtes Erbstück und "nur" Dekoration.


Und nun kann ich es mir bei einer Tasse Tee schön gemütlich machen,
während ich noch einmal den vor vielen Wochen selbst erdachten Schnitt
für mein Kuscheldeckenprojekt überdenke.















Nach sagenhaften vier Nähten und dem somit entstandenen Herzstück des Quilts,
hege ich Zweifel an der "richtigen" Anordnung der weiteren Patchwork- Blöcke ...


Euch ihr Lieben,
wünsche ich einen wundervollen Rums- Tag
und sende herzliche Grüße
Gesine


Dienstag, 17. Dezember 2013

so viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit


... so heist es in einem Weihnachtslied, 
welches ich aus meinen Kindertagen kenne.

Und ich weis heute noch genau, wie sehr ich meine liebste Puppe gesucht habe ...
(während Oma ihr neue Sachen gestrickt hat
aber das habe ich freilich erst viel später heraus gefunden)

Und so war es bei uns in den letzten Tagen so,
dass die Puppe und der Bär meiner Jüngsten 
des nachts heimliche kleine Ausflüge unternommen haben
...
zum Maß nehmen
und Probe liegen,
...
um am nächsten Morgen wieder brav neben ihr im Bettchen zu liegen.


Nun durfte ich dem Weihnachtsmann 
bei seinen Vorbereitungen helfen

und so habe ich einen Schlafsack
(nach eigenem Schnitt)
genäht,

welcher sowohl dem Püppchen
als auch dem Teddybär passt.

Verschlossen wird er ganz einfach mit Klett
...
und das kleine Kissen,
das gehört schon zur Tragetasche.


Aus türkisfarbenem Cord und Baumwollstoff mit kleinen Herzen
entstand nach einem Schnitt aus dem "Designbuch Nähen. Näh- Ideen für Kinder"
diese Puppentragetasche.




Inzwischen sind auch alle Weihnachtskarten
mit selbst gebastelten Strohsternen fertig

(ich hoffe sehr, 
dass sie auf dem Postweg nicht kaputt gehen)

und nun kann ich mich den weiteren
Heimlichkeiten der Weihnachtszeit widmen
...




Ich wünsche euch einen wundervollen Tag!
herzliche Grüße
eure Gesine


Sonntag, 15. Dezember 2013

der dritte Advent

Hallo ihr Lieben,
 
die verbleibenden Päckchen am Adventskalender
werden langsam weniger,

die Tage vergehen 

und heute darf schon die dritte Adventskerze angezündet werden.

So soll sich nun auch das dritte Türchen
für euch öffnen.


Nachdem zuletzt meine
beiden kleinen Weihnachtselfen 
je ein Zettelchen aus dem dem großen Losstiefel 
gezogen haben,

ist heute mein großer Weihnachtsengel an der Reihe,
bervor er gleich zum Krippenspiel 
in die Kirche weiter fliegt.





Hinter der Nummer 189 des Weihnachtszaubers
verbirgt sich die liebe Rosi,
die nun an der Reihe ist, das dritte Türchen zu öffnen!


Also dann mal los!
*knister*knister*
*klock*
Herzliche Grüße!

Und vielen Dank an die liebe Michaela, die dieses Türchen um die Applikationen bereichert hat.

Für alle Schokoladenfreunde unter euch,
habe ich noch etwas ...

ein Rezept für einen Schokoladen- Karamell- Haselnusskuchen zum dahin schmelzen!
Als bekennende Naschkatze gestehe ich,
dass mir bereits beim ersten Durchlesen der Zutatenliste
das Wasser im Mund zusammen lief ...
und so kam ich nicht umhin, es direkt auszuprobieren.

  • 250 g Butter
  • 200 g Mehl, 1 TL Backpulver
  • 50 g Karamellbonbons (z.B. "Sahne Muh-Muhs")
  • 5 EL Sahne
  • 150 g Haselnusskerne
  • 350 g Zartbitterschokolade
  • 5 Eier
  • 350g Zucker
eine Springform mit etwa 26 cm Durchmesser fetten und mit Mehl ausstäuben.
  • Bonbons klein hacken, die Sahne erhitzen und die Bonbons darin unter Rühren schmelzen. Die Soße ca. 1 Minute köcheln lassen, Haselnüsse und 1 Prise Salz unterrühren und abkühlen lassen.
  • Die Schokolade klein hacken und zusammen mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen.
  • In dieser Zeit Eier, Zucker und eine Prise Salz mit dem Rührgerät ca. 5 Minuten cremig aufschlagen.
  • Dann die flüssige Schokoladenbutter langsam hinein rühren.
  • Mehl und Backpulver mischen und ebenso unterrühren.
  • Die Hälfte des Teiges in die Springform geben, glatt streichen und 10 Minuten kalt stellen.
  • Den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen.
  • Das Nusskaramell vorsichtig auf dem gekühlten Teig verteilen und dabei einen Rand von ca. einem cm frei lassen.
  • Den restlichen Schokoladenteig darauf geben und glatt streichen.
  • 45- 50 Minuten backen, der Kuchen soll sehr saftig sein. 
  • Den Kuchen in der Form 10 Minuten auskühlen lassen, heraus lösen und weiter abkühlen lassen.
Am Dienstag schicke ich dieses Rezept mit lieben Grüßen zu Katja 
und ihrer 5. Küchenwerke- Linkparty
Habt ihr euch dort schon mal umgeschaut?
...



Und für heute ihr Lieben,
wünsche ich euch einen wundervollen dritten Advent
und grüße euch ganz herzlich
eure Gesine

Dienstag, 10. Dezember 2013

ein Blick in die Weihnachtswerkstatt . . .

Mögt ihr einen Blick in die hiesige Weihnachtswerkstatt werfen?

Hier ist so manches noch in Gange!
Einiges noch streng geheim
und anderes zeige ich euch gerne.

Eigentlich wollte ich in diesem Jahr 
meine Weihnachtskarten aus diesen kleinen Stoffbildchen nähen.

Sie sollten die Vorderseite bilden,
während auf der Rückseite die Linien 
durch Steppnähte markiert sind
und eine "Briefmarke" appliziert ist.

Auch der Stoffmalstift für die geschriebenen Grüße lag bereit
...

Doch wie ich so dabei war, sie alle auszuschneiden,
kam mir plötzlich die Idee, stattdessen eine kleine Decke 
für unseren Wohnzimmertisch daraus zu nähen.

Dem guten Stück sieht man die vielen Jahre und unzähligen Erlebnisse so langsam an
und ein neues Gewand würde ihm sicher gut stehen.

 Also legte ich erst die Bildchen 
auf dem Fußboden zu einem Muster aus, 

suchte passenden Stoffe 
dazu heraus

... und jaa ... 
das konnte doch was werden!

Sehr schön! Also los!

Leider taten mir die kleinen Bildchen nicht den Gefallen, 
einfach quadratisch zu sein.

Aber auch damit wurde ich fertig.

Und so nähte ich sie erst zu fünf Streifen
und später eben diese zusammen.
Uuuund bitte sehr ...


... die Vorderseite der Decke ist fertig.
*Oder vielleicht auch nicht? Sollte ich noch einen dunkelgrünen Randstreifen annähen?*

Für die Rückseite liegen die "Reste" von Oma´s alter Bettwäsche breit,
deren andere Bestandteile in meiner neuen Schürze  integriert wurden.


Nun sind von meinen Schneemann- Bildchen nur noch drei übrig.
 Immerhin, ... aber doch zu wenig, für die ganze Weihnachtspost.

 So überlegte ich, Stoffsterne auf Karten auf zu nähen ...
deren Eintrag gerade beim Weihnachtszauber eintrudelte,
auf eine neue Idee brachte!

Na klar, Strohsterne!

... irgendwo mussten doch noch Stroh und Legeformen zu finden sein 
... ich wurde (schneller als gedacht) fündig

und so ging es,

erst eins,

dann zwei,

...

dann viele,
schnell voran
und ein ganzer Schwung Weihnachtskarten ist schon fertig!

Ich wünsche euch einen zauberhaft schönen Tag
und grüße euch herzlich

Gesine

Sonntag, 8. Dezember 2013

der zweite Advent



Hallo ihr Lieben,

für heute kann ich sagen,
er bringt leckere Plätzchen, 
ein geheimnisvolles Türchen 
und eine zuckersüße kleine Weihnachtselfe daher.

Aber seht selbst ...


 Das Rezept für diese
Mandel- Marzipan- Plätzchen
möchte ich gern mit euch teilen.


ihr braucht dafür:
  • 175 g weiche Butter
  • 300 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei, 1 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 350 g Mehl, 1 Prise Salz
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • geschälte Mandeln
  • Puderzucker

 und so geht´s:
  • Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Ei, Eigelb und abgeriebene Zitronenschale zugeben und unterrühren. Mehl und Salz mischen und unter den Teig rühren.
  • Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen, jeweils eine Vertiefung hinein drücken und einen kleinen Marzipanwürfel in die Vertiefung legen, mit Teig umhüllen und leicht flach drücken.
  • Kugeln mit Sicherheitsabstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Jeweils eine Mandel darauf leicht andrücken und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad 15 Minuten backen.
  • Heraus nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.



 Und weil heute der zweite Advent ist,
wartet da ja auch noch ein geheimnisvolles Türchen auf euch ...

 

das zweite Türchen des Weihnachtszauber- Adventskalenders!


Und so soll auch heute wieder das Los entscheiden,
welcher Teilnehmer das Türchen öffnen darf.

Mit dem zweiten Türchen am zweiten Advent 
macht sich nun auch die zweite kleine Weihnachtselfe ans Werk ...


erstmal nachzählen
...
jaa
...
tatsächlich
...
unglaublich
...
aber doch
...
es sind
226
wundervolle
Weihnachtszaubereien
im Stiefel!



 
 Die Nummer 114,
hinter der sich die liebe Nadia verbirgt,
darf das Türchen öffnen!

Also dann mal los!


*knister,knister*
*knack*



Das nächste Türchen darf am nächsten Adventssonntag geöffnet werden.

Ich wünsche euch einen wundervollen zweiten Advent
 und sende euch herzliche Grüße!

Gesine


Vielen Dank an die liebe Michaela, die dieses Türchen um die Glückspilz- Applikation bereichert hat.
Geteilt mit Weihnachtszauber, Crealopee Christmas sowie Sewing SaSu.


Bald, bald, bald


Nachtrag 16 Uhr: heute Morgen noch 114, ist Nadia nun auf 113 gerutscht. Dies liegt daran, dass ein Eintrag, der in der Reihenfolge davor stand, aufgrund eines nicht mehr funkrionierenden Links gelöscht (und weiter hinten wieder neu eingetragen) wurde. Das Türchen bleibt freilich trotzdem ihres.