Freitag, 30. August 2013

Herbstkind "sew along" - der Startschuss

Heute fällt nun der Startschuss für Bea´s Herbstkind "sew along"!
Über einhundert Teilnehmerinnen sind zusammen gekommen eine Herbstjacke zu nähen und ich bin schon ganz gespannt auf die vielen Projektvorstellungen!

klick auf´s Bild ...
Als ich mich kurzerhand entschloss mitzumachen, hatte ich sofort den Lillesol & Pelle Schnitt der "lillesol basics No 15 - Übergangsjacke" im Sinn! 

Sie ist schmal geschnitten, leicht ausgestellt, mit Stehkragen und anknöpfbarer Kapuze - perfekt für meine große Tochter!

Sie wird doppelt genäht, somit sind im Inneren keine Nähte zu sehen - perfekt für mich!

Dies wird meine erste selbstgenähte Jacke und ich vertraue erstmal voll und ganz auf die bebilderte Schritt für Schritt Anleitung. Was dabei heraus kommt, werden wir ja sehen ...

Die Stoffauswahl habe ich mit meiner Tochter gemeinsam getroffen. Sie liebt das und macht sich für eine Fünfjährige schon sehr genaue Gedanken über Farb- und Stoffkombinationen, dass ich oft nur staunen kann. Sie ist derart eifrig bei der Sache, dass sie direkt fragte, ob sie mitnähen dürfe ...


unsere Stoffwahl
Der kuschlig weiche Blümchenstoff ist für die Außenseite vorgesehen,

der Pink- Karierte für die Kapuze,

der Pinkfarbene Fleece wird zur Innenseite (welche bitte auch schön kuschlig sein soll!)

und als Kontrast kommt Türkis für die Armbündchen, das Kapuzenfutter und auch den Reißverschluss hinzu (die beiden letzten Zutaten stehen noch auf der Einkaufsliste).




Julia gibt den Tipp, die Jacke ein bis zwei Nummern größer zu nähen, wenn sie mit dickeren Stoffen gefütter wird. So landen wir dann wohl bei Größe 128.


Donnerstag, 29. August 2013

der perfekte Einkaufsbeutel

Nun habe ich aus dem Schnitt "Storpung" bereits eine Geschenkverpackung für eine Freundin genäht, ...
ebenso wie Spielzeugbeutel für die Mädels ...
heute war nun ich mal dran!


Und so habe ich mir meinen perfekten Einkaufsbeutel daraus genäht!


Der Schnitt bietet vier Größen.
Ich habe mich für die Maxi- Version (ca. 37 x 50 cm/ Durchmesser x Höhe) entschieden.

Somit passt dann auch einiges hinein,
der Beutel hat einen guten Stand,
lässt sich dank Kordelzug schnell und leicht verschließen,
die Henkel sind lang genug, als dass man ihn auch über die Schulter hängen kann ...

aber nun kommt der Clou!

Denn mit Kreide kann der Einkaufszettel direkt auf dem Beutel notiert werden!
(Und somit nicht mehr heimlich zu Hause liegen bleiben!)




Ein 20 cm hoher Streifen Tafelwachstuch reicht über die Hälfte der Tasche.
Darauf lässt sich mit Kreide alles notieren ... und später mit einem feuchtem Tuch wieder abwischen.
(Die Kreide hält gut, nur bei Regen sollte der Zettel wohl doch lieber ins Täschlein)



Und nicht nur die Kordel sondern auch den Anhänger (links im Bild) 
habe ich dieses Mal im Baumarkt erstanden.

Am kleinen Bändchen im Inneren der Tasche lassen sich der Schlüsselbund oder ein kleines Geldtäschchen (ähnlich diesem hier) befestigen.



Uund ab damit zu RUMS!

Samstag, 24. August 2013

Marmeladenglas- Etiketten DIY

In der bunten Blogger- Welt gibt es immer wieder viel zu entdecken!


Sandra hat ihn entdeckt und ich finde ihn toll,

mit dessen Hilfe man im Handumdrehen 
(kostenlos und ohne Anmeldung)
personalisierte Marmeladenglas- Etiketten 
gestalten, speichern und ausdrucken kann!


Und da wir uns ja noch mitten 
in der besten Marmeladen- Einkoch- Zeit befinden,
habe ich da mal was vorbereitet ...

... ausgedruckt auf Etikettenpapier, um sie direkt auf das Glas zu kleben
oder auf etwas festeres Papier gedruckt, um einen Anhänger daraus zu basteln, sind sie sicher ganz schick.


Vielen Dank für diesen tollen Tipp, liebe Sandra!


Euch allen ein schönes Wochenende!

Freitag, 23. August 2013

Herbstkind "sew along"

Ein Klick auf´s Bild ...

Auf meiner To- Do- Liste steht (unter anderem) auch eine Herbstjacke für meine Große, ...

bei einem "sew along" hab ich bisher noch nie mitgemacht, ...

und da es bestimmt spaßig wird, ...


mache ich mit, beim Herbstkind "sew along" von Bea!

Wie werden Wellen gebacken? oder: Rezept für Prophetenkuchen

Gestern hieß es noch, "Wie werden Wellen genäht?",
heute heißt es, "Wie werden Wellen gebacken?" ...

Ich habe hier ein schnelles, leichtes und leckeres Kuchenrezept für euch!

Bekannt ist er unter den Namen Prophetenkuchen, Wellen- oder Huckelkuchen.























Dafür benötigt ihr:
  • 6 Eigelb
  • 6 EL Öl
  • 100 g Mehl
  • 6 EL Rum oder Weinbrand
  • 150 g Butter, zerlassen
  • Vanillezucker, Puderzucker
  • Fett für das Blech 

Und so geht´s:
  • die Eigelbe so lange aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat
  • dann das Öl unterrühren
  • das Mehl darüber sieben und verrühren
  • Rum oder Weinbrand dazugeben
  • die Masse kurz kräftig schlagen
  • und auf ein gut gefettetes Blech streichen

  • bei stärkster Hitze (230 - 250°C) im vorgeheizten Backofen 5 - 8 Minuten backen
  • der Teig darf nicht braun werden!

  • den erkalteten Kuchen dick mit zerlassener Butter bepinseln
  • mit Vanillezucker bestreuen
  • wenn die Butter fest ist, Puderzucker darüber sieben

Und dann ... geht es ratz fatz! ...
















Donnerstag, 22. August 2013

Wie werden Wellen genäht?

... Leichter als man vielleicht denkt!

Während der Arbeit an meinem letzten Quilt- Projekt habe ich meine neue Wellenschablone eingeweiht.

Sie enthält so einige Markierungen und Abmessungen, mit deren Hilfe eine Vielzahl unterschiedlicher Muster möglich sind.

Zu "unserer Premiere" habe ich die Form der großen Welle benutzt.

Dank einer markierten Linie, welche den Mittelpunkt der Welle angibt, lässt sich die Schablone leicht verschieben und neu anlegen.

Mit einem kleinen Rollschneider konnte ich gut entlang der Wellenlinie schneiden.

So habe ich zwei Stoffstreifen mit entgegengesetzter Wellenform erhalten.
(siehe links im Bild)


Vor dem Nähen habe ich mir mit quergesteckten Stecknadeln die Höhe- und Tiefpunkte der Wellen markiert. Dies diente mir später als Anhaltspunkt, dass sich die Stoffe nicht im Lauf verschieben.

Dann werden die Streifen an der geschnittenen Welle rechts auf rechts gelegt,
dabei trifft Höhepunkt der Einen auf Tiefpunkt der anderen Welle. 

Der untere Streifen schaut rechts ein wenig hervor. 
(so kannst du dir sicher sein, dass er dir nicht ausreist, denn ...)

Genäht wird mit schmaler Nahtzugabe.

Ein Abstecken ist nicht notwendig.

Die Naht wird wie gewohnt zu Beginn durch 2-3 Rückstiche gesichert
und die Kanten, während kleiner Pausen beim Nähen mit gesenktem Nähfuß, neu aneinander ausgerichtet.

Unsere quer gesteckten Nadeln an Wellenhöhen- und Tiefpunkten geben uns den Hinweis, ob die Wellen im Nahtverlauf gegeneinander verrutschen und wir gegebenenfalls etwas korrigieren müssen.

Die schmale Nahtzugabe (zu sehen links im Bild) lässt sich mühelos und ohne weiteres Einschneiden umbügeln.

Ich gestehe, ich war selbst überrascht, wie mühelos dies funktionierte!



Links im Bild ist die entstandene Welle auf der rechten Stoffseite zu sehen.


Diese Technik kann sicherlich auch bei anderen Nähprojekten, beispielsweise Taschen ... , schöne Effekte erzielen
und Schablonen lassen sich auch selbst und frei aus dem Handgelenk zeichnen und anfertigen.

Dienstag, 20. August 2013

Geburtstags- Quilt


Heute hat alles Warten ein Ende,
heute ist es endlich so weit!
 
Alles Gute zum Geburtstag
meine liebe Mama!
Nanu?
Das sind ja zwei Geschenke!? 
...
Wie kann das sein? 

Es ist allerhöchste Zeit auszupacken!

Mama´s Geburtstagsquilt

Das Quilt misst ca. 1,00 m x 1,50 m.
Die gemusterten Stoffe stammen aus der "Imperial Collection 9" von Robert Kaufmann 
und werden durch Quilt- Basics von Makower ergänzt.
Vlieseline "277 Cotton" gibt der Decke eine leichte Kuschligkeit.


Während die Steppnähte des Quiltens auf der Vorderseite kaum zu sehen sind,
geben sie der einfarbigen Rückseite Struktur.

Und mit diesem Bild ist nun auch das Geheimnis um das zweite Geschenkpäckchen gelöst!

Darin verbarg sich ein passendes Kissen mit den Maßen 40 x 60 cm,
dessen Stoffe ebenso aus der "Imperial Collection 9" stammen
und im Patchwork der Decke keinen Platz mehr fanden.


Wie gut, denn so ist das Set auch gleich komplett.



Euch allen einen wunderschönen Tag!

Gesine


Montag, 19. August 2013

. . . uund

. . . 1!

Heute noch ein Puzzlebild ...
und morgen wird ausgepackt!


Und da morgen allein Mama´s großer Tag ist,
heute noch eine kleine Anmerkung von mir.

  Dies ist meine bisher anspruchsvollste Patchworkarbeit, 
gefertigt ohne Anleitung, frei aus dem Kopf und ich bin stolz darauf.
Ich möchte meiner Mama danken, 
die mich stets mit vollem Vertrauen in meine Fähigkeiten motiviert und unterstützt,
 ebenso wie dem Osterhasen, dem Weihnachtsmann und meinem Ehemann, 
die über die Jahre kontinuierlich um die Verbesserung meiner Nähausrüstung bemüht waren 
(ohne Schneidematte, großen und kleinen Rollschneider, Wellenschablone ... wäre das wohl nix geworden) 
und meinem Ehemann danke ich ganz besonders, 
für´s Mitfiebern, die regelmäßige Eiskaffeezubereitung und moralische Unterstützung.

Samstag, 17. August 2013

Hiermit startet der Count Down

bis der Geburtstagsquilt ganz und gar zu sehen sein wird.
Bis dahin gibt es für Neugierige und Ungeduldige einen kleinen Vorgeschmack in Form eines Bilderpuzzles.

Also denn mal los!

3, . . .

 

Freitag, 16. August 2013

Quilt- Geschichten

Kennt ihr die Geschichte der "100 Good Wishes Quilts"?

Es ist eine, wie ich finde, liebevolle Geschichte voller guter Gedanken, deswegen möchte ich euch davon erzählen.

Es ist eine nord- chinesische Tradition ein "Quilt der 100 guten Wünsche" ("Bai- Jai- Bei") zu nähen, während man auf die Ankunft eines neues Babys wartet. 
Die Vorfreude auf dieses Ereignis wird mit der Fertigung eines Quilts verbunden und damit später das Baby im Leben begrüßt und dieser Anlass gefeiert.
Familienmitglieder und Freunde geben jeder einen Block (ein Stoffquadrat festgelegter Größe) samt "guten Wunsch" für das Baby ab. 
Dieser Wunsch kann in Form eines Briefes oder Gedichtes, als ein Zitat oder Gebet verfasst oder einfach ein niedergeschriebener Herzenswunsch sein.

ein niedergeschriebener Wunsch ...
Während die Wünsche in einem Album gesammelt werden und jedem Wunsch eine kleine Stoffprobe des entsprechenden Stoffquadrates beigefügt wird,
werden die Blöcke zu einem großen Quilt zusammen genäht. 

Und so wird jedes Quilt ebenso einzigartig wie der neue kleine Mensch es werden wird. 
 
... für ein "100 Good Wishes Quilt"
Man sagt, dass Glück, Energie und gute Wünsche von allen Verwandten und Freunden, welche zur Vollendung der Decke beigetragen haben, das Kind umgeben werden, wenn es später in diese Decke eingewickelt wird. 

Dies ist Eins von unzähligen "100 Good Wishes Quilts" auf dieser Welt und es wird sicher geliebt und geschätzt.





Meine Mädchen haben ihre Quilts jeweils zum ersten Geburtstag bekommen.

Auch wenn ich die Geschichte und den Brauch der "Guten Wünsche Quilts" zu dieser Zeit noch nicht kannte, so saß doch auch ich mit vielen guten Gedanken an der Arbeit zu diesen Quilts.

Und tatsächlich würden meine Mädchen auf die wohl tuenden Zauberkräfte ihrer Decken schwören!

 
Die Idee auch meiner Mama ein Quilt zu nähen ist nicht neu ...
doch sie wurde erst mit der Entdeckung der Stoffe aus der "Imperial Collection 9" von Robert Kaufmann konkret.

Nun habe ich mir auf der Grundlage dieser Stoffe ein ganz eigenes Design ausgedacht, ...
habe nicht nur rechte- sondern auch spitze und stumpfe Winkel eingebaut, ... ja sogar Wellenformen (Premiere!).
Und ich gestehe, so ganz ohne Anleitung, frei aus dem Kopf genäht, war diese Arbeit durchaus eine Herausforderung, welche mich an der ein oder anderen Stelle kurzfristig leicht verzweifeln ließ. Ich habe nicht nur den gesamten Tisch für das Nähen und Zuschneiden belegt sondern mich beim Legen der Stoffe auch auf dem ganzen Fußboden ausgebreitet ... nun sind "nur noch" die letzten Stiche von Hand zu nähen, dann ist es vollbracht.

Ich habe von der Idee bis zur (beinahen) Fertigstellung von Mama´s Quilt sehr oft und sehr lieb an meine Mama gedacht, sie wird es sicher bald spüren können, wenn ihre Decke sie wärmt.


Es sind nur noch wenige Tage bis zu ihrem Geburtstag.
Und da sie nicht als Einzige ungeduldig wartet ...
habe ich einen kleinen Count- Down in Bildern für euch vorbereitet.
Morgen geht es los damit!
...
Und am Dienstag wird das Geschenk ausgepackt.

Dienstag, 13. August 2013

Sonntag, 11. August 2013

noch mehr nette Nadelkissen

... samt Nähanleitungen findet ihr auf den folgenden Links!

Helenes kleine Birne

gibt es bei Kitschwerk.







Das Allerlieblichst Apfel- Nadelkissen

stammt von Christiane.





Oder wie wäre es mit einem Koffer als Nadelkissen?

Den gibt es hier.







Und diese Nadelkissen bieten dazu auch gleich noch Platz für ein paar Garnrollen ...





... oder kleines Werkzeug.

Dafür erhielt es den fantastischen Namen "Hexagonwerkzeugcontainernadelkissen"!






"Nach Stich und Faden" hat süße Patchwork- Nadelkissen zu bieten.








Und solch ein Nähglas werde ich mir bauen, sobald ich ein Glas mit zweiteiligem Deckel (Punkt eins auf der Materialliste) gefunden habe!

Donnerstag, 8. August 2013

nette Nadelkissen

Die regelmäßigen Leser meines Blogs wissen es vielleicht noch ...
Einige davon lauern bereits ungeduldig ...
Aber es ist noch zu früh, euch mehr Details meines "geheimen Projektes" zu zeigen!


Dafür habe ich etwas anderes Tolles für euch!

Wer von euch hat ein Nadelkissen?
...
Und? Wie sieht es aus?
...
Inzwischen gibt es ja so viele schicke Modelle, dass der Trend wohl bald zum Zweit- Nadelkissen geht!


Schneiderpüppchen- Nadelkissen
Idee und Schnitt für mein Modell entdeckte ich in der Mollie Makes Ausgabe 01/ 2012.
Zu finden sind sie auch auf Sabine´s Seite "Binenstich".


So ein Schneiderpüppchen- Nadelkissen ist schnell genäht, der Materialaufwand ist gering und es bieten sich unendliche Gestaltungsmöglichkeiten!


Ich konnte einfach nicht anders, als einen Stoff mit Stecknadelmuster zu verwenden und der Guten sowohl ein Schürzchen umzubinden als auch Spitzen an das Kleid zu setzen. Der Herzknopf an ihrer Brust steht nicht nur für die Liebe zum Nähen sondern stammt zudem noch original von einer Strickjacke aus meiner Kindheit.





Heute entdeckte ich "Karl"!

Karl der Nadelkaktus von Naehklimbim
Ihr findet ihn samt Bauanleitung bei Kati von "Naehklimbim".

Und wer weis? Vielleicht kriegt mein Schneiderpüppchen ja bald Gesellschaft ... , denn ich finde Karl echt cool.


Und ein super Geschenktipp sind die beiden allemal!


Wenn ihr noch mehr nette Nadelkissen auf Lager habt, erzählt gern mehr davon!



Montag, 5. August 2013

Sommerhütchen

Sommer, Sonne, Sonnenschein,

ein Hütchen für kleine Elfen, 

das wäre jetzt sehr fein!

Da kann Ina ganz schnell helfen,

schaut mal in ihren Blog hinein!

(dort findet ihr das kostenlose Schnittmuster
samt Anleitung)


Der Teddy der Elfen durfte ihn auch anprobieren!





Meine Kinder haben die Stoffe ausgewählt ... 
fieberten der Fertigstellung des Hütchens ungeduldig entgegen ... 
und nun passen Blütenmotiv des Stoffes und Blütenform der Hutkrempe
nicht nur bestens mitten in unseren herrlichen Sommer
sondern der Hut auch perfekt auf den Kopf der Elfen!


Freitag, 2. August 2013

Die Zukunftsflügel

Die fantastische Wortschöpfung der "Zukunftsflügel" stammt von einer lieben Freundin.

Ahnt ihr, was sich hinter dieser schönen Metapher verbirgt?

Die Zukuftsflügel stehen für Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, für Mut und Entschlossenheit.

An manchem Punkten im Leben gilt es, deinen Träumen Raum zum Entfalten zu geben, 
dich neu zu orientieren oder dir neue Ziele zu setzen.

Dann heist es: 
die Schwingen deiner Flügel ausbreiten und dich voller Mut und Zuversicht auf den Weg machen.

Mit diesem schönen sprachlichem Bild der Zukunftsflügel im Kopf, 
stellte sich die nächste Nähidee umgehend ein!

Wie lässt sich eine Metapher aus Stoff genäht in einen Gegenstand verwandeln, 
welchen man auf diesem Weg gut brauchen kann?

Die Antwort folgt umgehend ... 

zuvor ein Gruß an meine Freundin!


Denn Sie feiert heute Ihren Geburtstag! 
Und so wünsche ich Ihr heute nicht nur von Herzen das Allerbeste ... 
sondern schenke ihr auch das erste Exemplar der "Zukunftsflügel".



Dies sind Vorder- und Rückseite einer Buchhülle, welche ein Notizbuch verbirgt.


Wenn das Buch aufgeklappt ist,
sind beide Schwingen zu sehen
und das Buch bietet Platz für die Sammlung von Ideen, Gedanken, Terminen ...


Buchhülle "Zukunftsflügel"


viel Platz für Ideen und Gedanken


vordere Taschenklappe mit 4 Fächern

Die vordere Taschenklappe bietet mit 4 Fächern Platz für Notizzettel, Visitenkarten oder ähnliches.
Ein schmales Band dient als Lesezeichen.
Und die Glückspilze bringen freilich ... jede Menge Glück! Ist doch klar!