Montag, 16. April 2018

- be happy every single moment - neue Stoffe für den Frühling

- dieser Beitrag enthält Werbung -


"be happy every single Moment" - Klingt nach einem guten Wunsch 
und ist gleichzeitig der Name einer wunderschönen neuen Stoffkollektion.




Drei dieser Stoffschätzchen von Anke Müller, die ihr unter ihrem Label Cherry Picking kennt, möchte ich euch heute gern vorstellen. Genäht habe ich mir daraus zwei neue Lieblingsteile. Eins davon nach dem für mich vielfach bewährten Schnitt "Lady Skater Dress" von Kitschy- Coo

Dieses Schnittmuster liegt jederzeit griffbereit in meinem Schränkchen unter dem Nähtisch. Es ist so ein "passt immer, funktioniert immer und hach ja wie schön Schnitt" mit Geling- Garantie, bei dem zum Nähen kein sonderliches Mitdenken notwendig ist *lach*. Das muss auch mal sein!

Habt ihr auch solche All- Time- Favorits?





Die gegengleichen "Just Black & White" Stoffe aus herrlich weichen Modal- Sweat von Swafing passten hier perfekt! Einen davon für das Oberteil, einen davon für das Rockteil, die Ärmel auf Dreiviertel- Länge gekürzt und ebenso wie den Ausschnitt mit einem schmalen Bündchen versäubert ... hach ♥ ... fehlte nur noch der Rocksaum. Und dafür schneide ich dann einfach einen 3 cm breiten Beleg zu (hier aus schwarzem Uni- Jersey). So sieht auch dieser Abschluss tippi toppi aus.




Und das zweite neue Lieblingsteil?

Ist eine Schluppenbluse nach Sew Over It geworden! Die großgemusterten Schwäne auf leichtem Voile riefen geradezu nach einem etwas ausgefallenerem Schnitt. Die Schleife und den Ärmelabschluss habe ich dabei aus schwarzfarbenem Baumwoll- Batist genäht.




Die "Pussy Bow Blouse" ist neu in meiner Sammlung und das Nähen der Bluse hat auch etwas länger gedauert, als das Nähen des Skater- Kleides. Aber zum Einen ist bei den Sew Over It Schnitten Verlass auf die gute Passform und zum Anderen hat ein bisschen "slow sewing" im richtigen Moment ja auch etwas Schönes.

Ich habe das Schnittmuster direkt auf A0 plotten lassen, so konnte ich schon mal die Zeit des Zusammenklebens sparen. Der Zuschnitt ging flink, denn die Nahtzugabe ist in allen Schnittteilen bereits enthalten. Also musste ich mich nur noch für eine der beiden Ausschnitt- Varianten entscheiden (meine Wahl fiel auf Keyhole Opening) und schon führte das schrittweise Folgen der gut beschriebenen Anleitung direkt zum Erfolg, beziehungsweise zur neuen Bluse.




Während meine Schwanenbluse auf der  h+h Cologne am Swafingstand ausgestellt war, habe ich am Samstag auf der Messe mein Kleid getragen. Habt ihr es im letzten Blogeintrag entdeckt? Dort habe ich euch von der "Mach Dein Ding"- Aktion der Initiative Handarbeit erzählt und meinen Rucksack vorgestellt. Jetzt nähe ich gerade an meinen Helden für die zweite Aktion ... und warte auf mein "brushed Stripes" Satinband für einen Hoodie aus "Just Black and Whithe"! *die Stoffe sind einfach zu schön*


In diesem Sinne,
♥ be happy every single moment ♥
eure Gesine


 



Werbung:

Alle hier gezeigten Stoffe wurden mir kostenlos von Swafing zur Verfügung gestellt. Darüber freue ich mich sehr, denn ich vernähe nur, was mir auch aufrichtig und ehrlich gefällt. ♥

"Just Black & White" Modal- Sweat und "Swans" Voile stammen aus der aktuellen Cherry Picking Kollektion für Swafing und sind ab sofort bei eurem Fachhändler mit Swafing Sortiment erhältlich.

Der schwarze Baumwoll- Batist heißt "Türkfeld" und stammt ebenso aus dem breiten Swafing Sortiment.

♦ das "Lady Skater Dress" von Kitschy- Coo ist selbstgekauft
♦ die "Pussy Bow Blouse" ebenso
♦ und das "brushed Stripes" Satinband auch.

Dienstag, 27. März 2018

"MACH DEIN DING" lautet der (Näh-) Auftrag!

Moin ihr Lieben!
Neulich habe ich euch diese tolle Aktion schon kurz ankündigen und vorstellen dürfen, heute habe ich alle Bilder und Infos für euch im Gepäck!


... beziehungsweise im Rucksack! *lach*


Denn *YEAH!* jetzt ist er online, der neue MACH DEIN DING Schnitt des Jahres
und es ist eiiin megagenialer Rucksack!!! *WooHoo*


Projektvorstellung auf der H+H Cologne


Entworfen wurde er von Anke Müller, die ihr sicher alle unter ihrem Label Cherry Picking kennt. Auf der Seite der Initiative Handarbeit stehen seit Samstag Schnittmuster und Anleitung kostenlos für alle zur Verfügung. Und Dank Anna von Einfach Nähen gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Anleitungs- YouTube- Video dazu.

Bei diesem Nähwettbewerb ist jeder von euch herzlich dazu eingeladen und aufgerufen,
absolut SEIN DING zu machen! 

Ob ihr eine oder zwei Flaschen- Taschen, flache Taschen
oder gar keine Taschen ansetzt ...

ob ihr den Rucksack aus Stoff, Kunstleder, Kork oder einer bunten Materialkombination näht
und zusätzlich bestickt, beplottet oder eben nicht ...
ob mit oder ohne Glitzer, ob Einhorn oder Lama, ob sportlich oder schick ... 

tobt euch fröhlich an diesem Schnitt aus und MACHT EUER DING,
er bietet viele großartige Möglichkeiten hierfür.

Die Fotos eurer Rucksäcke könnt ihr dann bis zum 30. Juni 2018 per #machdeinding2018 oder per Mail direkt an sandra.cantzler@initiative-handarbeit.de zur Teilnahme am Nähwettbewerb einreichen!

Es winken tolle Preise! Ich hatte im letzten Jahr das Glück, mit meiner Tasche den dritten Platz zu belegen und habe ein riiiesiges Materialpaket dafür bekommen ... dies nur mal so am Rande, denn nun kann ich es ja kaum erwarten, euch mehr von "meinem Ding" zu erzählen!




In diesem Jahr habe ich den neuen Schnitt bereits vorab probegenäht und konnte ihn so am vergangenen Wochenende bereits auf der h+h Cologne ausführen. Das hat nicht "nur" zu vielen tollen Gesprächen und Taschen- Fachsimpeleien geführt, sondern durchaus auch dazu, dass teilweise mein Rucksack vor mir begrüßt wurde und mich manche Leute lieber von hinten fotografieren wollten *lach*.

Mit seiner Größe von etwa 35 cm (Höhe) x 30 cm (Breite) und 12 cm (Tiefe) war er mir ein sehr guter Begleiter, der sich angenehm durch die Gegend tragen ließ.




Genäht habe ich ihn komplett aus drei Canvas- Stoffen namens Merryweather von Birchfabrics. Und die haben mir so gut gefallen, dass ich die Webkanten direkt mehrfach in die Gestaltung des Rucksackes eingebaut habe!

Verstärkt habe ich ihn mit Soft and Stable, einer Schaumstoffeinlage, die sich sehr gut vernähen lässt. Ich mag die daraus resultierende Stabilität sehr gern. Hierfür habe ich den Stoff zunächst mit etwas Sprühkleber (Odif 550) leicht am Vlies fixiert und dann zusätzlich mit langem Geradstich in einigen Linien abgesteppt. Das Vlieseline- Äquivalent zu Soft and Stable heißt Style- Vil, getestet habe ich es bisher noch nicht.

Damit der Boden nicht durchhängt wenn der Rucksack voll beladen ist, habe ich ihn zusätzlich mit Schabrackeneinlage und Decovil verstärkt. Diese habe ich einfach innen auf den Boden des fertigen Außen- Rucksacks gelegt und punktuell an den Nahtzugaben gesichert, bevor ich das Futter eingesetzt habe.


einen Stadtplan von Köln hatte ich beim Fotografieren leider nicht *hihi*


Der Schnitt bietet viiiele verschiedene Taschen- Optionen. 

Die aufgesetzte Vordertasche ließ mir die Möglichkeit weiter mit meiner Stoffkombination zu spielen.

Je eine kleine Kellerfalte an den unteren Kanten der Seitentaschen verleiht ihnen ein wenig Volumen. Die Flaschen- Taschen habe ich weggelassen.

Das kleine Fach an der oberen Kante des Rückenteils habe ich mit einem schmalen schwarzen Reißverschluss recht unauffällig gehalten. Während die beiden Reißverschlüsse der zwei großen Innenfächer des Rucksacks gern ein weiterer Blickfang sind.




Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle: Der Schnitt geht davon aus, dass die Reißverschlüsse beim Einnähen sehr knapp neben der Reißverschlussraupe gefasst werden. Da dies mit dem entsprechenden Nähfüßchen meiner Maschine jedoch nicht möglich ist, wurde dieser Teilbereich bei mir etwas breiter als vorgesehen. Deswegen habe ich den oberen Taschenrahmen anschließend auf die Breite des unteren Taschenrahmens zurückgeschnitten und dann war alles wieder schick. Dies nur so am Rande, falls es euch ebenso ergeht.




Das Rucksackinnere ist durch eine Trennwand in zwei geräumige Fächer unterteilt. Ich habe das Futter wie in der Anleitung vorgesehen von Hand an die Innenseite des Reißverschlussbandes angenäht. Da sich der Reißverschluss während des Nähens leicht nach außen umklappen lässt, funktionierte dies für mich unkompliziert. Sabrina von Brinarina hingegen hat diese letzten Nähte mit der Maschine erledigt.

Noch eine Paspel hier, ein Gurtband mit Reflektorstreifen da und eins meiner Label dazu ... und schon war MEIN "Mach DEIN Ding" Rucksack fertig! ♥ Ich liebe ihn total! Und, ich bin jetzt schon MEGA gespannt, wie eure Dinger *öhm* Rucksäcke *!* alle aussehen werden!!! ♥ Das wird ganz bestimmt eine tolle Rucksack- Parade, auf die ich mich jetzt schon riesig freuen! ♥




Also, wer von euch näht mit???
♥♥♥


mit herzlichen Grüßen,
eure Gesine




___

Dies ist eine kostenfreie Aktion der Initiative Handarbeit
Die Initiative Handarbeit in ein Verband, in dem sich die führenden Anbieter der Handarbeitsbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen haben. Mit kostenlosen Anleitungen, Aktionen und Nachwuchsförderung soll die Freude und Begeisterung für das Thema Handarbeiten geweckt und gefördert werden.

Die Canvas- Stoffe "Merryweather" von Birchfabrics sind erhältlich über Swafing / beim Swafing Fachhändler eures Vertrauens. Die Stoffe wurden mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt. - Lieben Dank dafür ♥

Karabiner, D- Ringe und Schieber stammen von Union Knopf und wurden mir ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt. - Lieben Dank dafür ♥

Paspel und Reißverschlüsse sind gekauft bei Jippel, alles Weitere stammt aus meinem Vorrat.

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday

___

Nachtrag:

Das von mir verwendete Gurtband ist 2,5 cm breit, D- Ringe und Schieber mit entsprechendem Durchlass.

Uuund Dank der lieben Mechthild habe ich sogar noch ein Tragefoto für euch!


Die Dropje- Jacke stammt aus der aktuellen "I choose you sew" Aktion von Dominique und Sindy. Mehr dazu findet ihr HIER. ♥

Freitag, 16. März 2018

kleiner Klönschnack

Moin ihr Schätze! Während uns hier an der Küste diese Tage ordentlich kalter Wind um die Ohren pustet und der Frühling sich noch gar nicht so recht heraus trauen mag, mache ich es mir jetzt einfach drinnen mit einem schönen heißen Tee gemütlich und lade euch zum kleinen Klönschnack ein. ♥ Mögt ihr auch einen Tee? *großekanneaufdentischstell*

Ich hoffe, die allgemeinen Erkältungsviren haben einen großen Bogen um euch gemacht oder ihr habt sie bereits erfolgreich in die Flucht geschlagen. Man, diese Biester waren schon echt fies. Und sie waren ein Grund, warum ich euch so lange nicht schreiben konnte. Ein anderer Grund war der, dass die Projekte auf meinem Nähtisch noch nicht gezeigt werden durften. Sei es, weil der Stoff oder der Schnitt noch nicht veröffentlicht sind.

Aaaber bei einem dieser Projekte darf ich euch nun doch schon ein bisschen luschern lassen! *freu* 




Dieses Projekt heißt "MACH DEIN DING 2018"

und ist kein Selbstverwirklichungsding, wie bei Instagram von Sherlock Helga gemutmaßt wurde. Nein, nein, dabei handelt es sich um einen tollen Nähwettbewerb der Initiative Handarbeit! Um euch auf dem aktuellen Stand zu halten und die aufgetauchten WIE- WAS- WANN- Fragen zu beantworten, möchte ich euch heute gern mehr dazu erzählen.

♥♥♥

Die Initiative Handarbeit in ein Verband, in dem sich die führenden Anbieter der Handarbeitsbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen haben. Mit kostenlosen Anleitungen, Aktionen und Nachwuchsförderung soll die Freude und Begeisterung für das Thema Handarbeiten geweckt und gefördert werden.


Der alljährliche "Mach dein Ding" Nähwettbewerb ist eine dieser Aktionen.
Und der Name ist hier absolut Programm!

Jeder ist herzlich dazu eingeladen, absolut SEIN Ding zu machen
und seine Kreativität dabei munter auszutoben.

Genau dafür sind diese Schnitte konzipiert.
Sie lassen viel gestalterischen Freiraum und bieten vielzählige Möglichkeiten.




Und so einfach fuktioniert es:

Beim Bloggertreffen der Initiative Handarbeit auf der H+H in Köln wird der geniale neue Taschen- Schnitt von Anke Müller @CherryPicking offiziell vorgestellt. 

Am gleichen Tag, dem 24.3., steht er dann samt ausführlicher Anleitung auch online auf initiative-handarbeit.de kostenlos für ALLE zur Verfügung. Und damit startet der Nähwettbewerb! Detaillierte Informationen zur Dauer dieser Aktion, zu Teilnahmemöglichkeiten und den tollen Preisen erfahrt ihr dort.

♥♥♥

In diesem Jahr hatte ich die Freude, vorab schon "mein Ding" machen und die neue Tasche probenähen zu dürfen. Daher auch schon ein kleiner Ausschnitt meines Modells, in das ich mich bereits während des Nähens verliebt habe. *hachmach* Ich freue mich jetzt schon darauf, es euch ganz bald ganz und gar zeigen zu können!

Und ich bin mega gespannt, was ihr zu diesem Schnitt sagen und vor allem, was ihr daraus zaubern werdet! Also, markiert euch schon mal den 24.3.2018 im Kalender *hihi* und macht euer Ding. *yeah*

♥♥♥


Im letzten Jahr habe ich auch an diesem Nähwettbewerb teilgenommen. Meine blaue Küstenkinder- Tasche belegte derzeit den dritten Platz und ich bekam ein fantastisches Materialpaket dafür zugesendet.


Euch sende ich jetzt herzliche Grüße
und freue mich, von euch zu lesen.
♥♥♥

eure Gesine




Instagram
Follow on Bloglovin